Nahe des Fußballplatzes 

Ein Wertstoffhof für Langenpreising

Für einen eigenen Wertstoffhof ist die Gemeinde Langenpreising groß genug. Für Wartenberg, wohin die Langenpreisinger bis jetzt noch fahren müssen, gäbe das eine gewisse Entlastung. Als die Verwaltung in der Sitzung des Gemeinderats entsprechende Informationen aus dem Gremium nicht nur bestätigte, sondern sogar schon Details bekannt geben konnte, war die Freude im Rat spür- und hörbar.

Langenpreising – Bürgermeister Peter Deimel berichtete, dass die Container am Unterwirtsgelände wegkommen könnten. Damit wird auch der Weg frei für die in der Gemeinde schon lange gewünschte Aufwertung dieses Bereichs. Der Wertstoffhof könnte in der Nähe vom Fußballplatz eingerichtet werden und wird nach weiteren Informationen aus der Verwaltung etwa die Größe der Berglerner Einrichtung bekommen. Grund: Einer bestimmten Gemeindegröße werden bestimmte Wertstoffhofgrößen zugeordnet, wie Anton Sellmeier informierte. Wertstoffhöfe von der Größe Wartenbergs etwa gebe es nur vier im Landkreis. Das Entsorgungsangebot wird also nicht ganz so groß sein, wie in Wartenberg, aber für die Bürger entfällt die Fahrt dorthin.

Einen genauen Zeit- oder gar Bauplan gibt es noch nicht, doch die Verwaltung machte deutlich, dass sie intensiv an dem Thema dran ist.  klk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste der Ukrainer (52) wegen Provokationen und Alkohol sterben?
Der Prozess gegen ein lettisch-litauischen Rollkommando hat begonnen: Fünf Männer sollen schuld sein am Tod eines 52-Jährigen
Musste der Ukrainer (52) wegen Provokationen und Alkohol sterben?
War es Mord? Monika Liebl seit 2007 vermisst: Nach anonymem Tipp sucht Kripo Schrebergarten ab
Die Kripo sucht in Erding nahe München am Dienstag einen Schrebergarten ab. Es geht um eine Frau, die seit 2007 vermisst wird. Ein anonymer Tippgeber nannte Details.
War es Mord? Monika Liebl seit 2007 vermisst: Nach anonymem Tipp sucht Kripo Schrebergarten ab
„Dafür geben Kommunen gerne Geld aus“
Das Jubiläum des Volksbildungswerk Forstern wurde mit Ehrungen, Fotoshow, Musik vom Singkreis Forstern und netten Gesprächen gefeiert. 
„Dafür geben Kommunen gerne Geld aus“
CSU läutet den Kommunalwahlkampf ein
Die CSU-Fraktion im Stadtrat von Dorfen hat eine Reihe von Anträgen zum Haushalt 2019 eingebracht. Vor allem im Bereich Verkehr wollen die Christsozialen investieren.
CSU läutet den Kommunalwahlkampf ein

Kommentare