+
Von allen Seiten haben die Langenpreisinger Feuerwehrler das TLF 4000 begutachtet.

Schaulaufen der Tanklöschfahrzeuge

Schaulaufen der Tanklöschfahrzeuge

Langenpreising – Es wird ein High-Tech-Gerät, das für die Freiwillige Feuerwehr Langenpreising bereit gestellt werden soll: Nach dem Grundsatzbeschluss des Gemeinderats für die Beschaffung eines Tanklöschfahrzeugs TLF 4000 hat die Feuerwehr damit begonnen, sich verschiedene Fahrzeugkonzepte anzuschauen.

Am Mittwoch war die Firma Iveco aus Ulm mit ihrem Vorführfahrzeug in Langenpreising zu Gast. Das Interesse der Floriansjünger war groß, das des Gemeinderats eher mäßig, auch wenn alle drei Bürgermeister da waren. Das jetzt in der Gemeinde gezeigte Fahrzeug ist auf einem Eurocargo-Fahrgestell für 15 Tonnen mit Allradantrieb und entsprechender Bereifung aufgebaut. Die geschickte Gewichtsverteilung überzeugte. Der Tank mit 4000 Litern Inhalt ist in der Fahrzeugmitte verbaut.

Der Aufbau selbst ist mit einem Schienensystem derart flexibel, dass er an spätere Veränderungen bei den Einsatzanforderungen angepasst werden kann. Das bieten aber inzwischen alle anderen Hersteller auch. Das vorgeführte Fahrzeug hat eine Gesamthöhe von 3,30 Metern und würde so gerade in das Gerätehaus passen. Es hat einen Radstand von nur 3,24 Metern, und das ist für die Einsatzzwecke der Langenpreisinger definitiv zu wenig.

Für die Kommandanten ist jetzt schon klar, wie das Fahrzeug aufgebaut sein muss: Alle Einsatzmittel, die an der Autobahn gebraucht werden, müssen auf der rechten Fahrzeugseite Platz finden – der Sicherheit der Einsatzkräfte wegen. Außerdem bestehen die Kommandanten auf einem größeren Wassertank mit vollen 5000 Litern. Das macht Sinn: An der Autobahn gibt es keine Hydranten, und wenn die im Fahrzeug verbaute Pumpe mit voller Leistung läuft, ist so ein Tank in weniger als zwei Minuten leer. Für nächtliche Einsätze ist eine sogenannte Umfeldbeleuchtung unerlässlich. Hier konnte das vorgeführte Fahrzeug voll überzeugen. Die Runde der Fahrzeugvorführungen ist damit nicht vorbei. Laut einem Aushang am Gerätehaus ist am 21. Juli ab 18.30 Uhr die Firma Schlingmann mit ihrem Vorführfahrzeug zu Gast.

klk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Imker suchen Verbrüderung mit Bauern
Kleine „Sonnenblumen“ sollen Bienen das Überleben sichern. Es geht um die in Nordamerika beheimatete Pflanzenart Silphie. Der Bienenzuchtverein Dorfen sucht einen …
Imker suchen Verbrüderung mit Bauern
Bundestag gedenkt Ewald Schurer
Zu Beginn der Plenarsitzung hat der Deutsche Bundestag am Dienstag Ewald Schurer gedacht.
Bundestag gedenkt Ewald Schurer
54 neue Mitglieder in einem Jahr
Der Ortsverband Isen-Lengdorf des VdK-Sozialverbandes kann einen starken Mitgliederzuwachs verzeichnen.
54 neue Mitglieder in einem Jahr

Kommentare