Drama in Indien: Flugzeug bei Bruchlandung auseinandergebrochen - rund 200 Menschen an Bord

Drama in Indien: Flugzeug bei Bruchlandung auseinandergebrochen - rund 200 Menschen an Bord
+
Die FDP war’s nicht: Kreisvorsitzender Christian Korn distanziert sich unmissverständlich von diesen Schmierereien an der alten Schmiede in Langenpreising. 

Partei reagiert „entsetzt“

Schmierereien an alter Schmiede: Langenpreisinger FDP war‘s nicht

Die Gemeinde Langenpreising bekommt unerwartet Hilfe: Unbekannte Täter hatten die Fassade der alten Schmiede beschmiert und dabei den Eindruck erweckt, als hätten sie etwas mit der FDP zu tun, und zwar durch Wort- und Farbwahl. Christian Korn, Kreisvorsitzender der FDP, reagierte auf die Bitte der Heimatzeitung um eine Stellungnahme einigermaßen überraschend: „Ich bin entsetzt!“

Langenpreising – „Bei aller Zuneigung für liberale Werte ist das Beschmieren fremden Eigentums die falsche Art, dafür zu werben. Ich biete dem Eigentümer an, mich persönlich an den Kosten zu beteiligen, wenn er seine Fassade streichen lässt“, sagt Korn.

Von FDP-Mitgliedern in Langenpreising weiß Korn nichts. Er weiß offenbar auch nicht, dass die Gemeinde wohl kaum einen neuen Fassadenanstrich beauftragen wird: Das Gebäude wird nämlich nach aktuellen Plänen abgerissen. Aber immerhin: Eine Spende für das Entfernen der Schmiererei ist der Gemeinde damit zugesagt. Bürgermeister Josef Straßer (FWG): „Den nehme ich beim Wort. Er bekommt selbstverständlich auch eine Spendenquittung.“

Korn hat aber noch etwas getan und Solidarität unter Demokraten geübt: Er hat nämlich den Wartenberger SPD-Mann August Groh unterrichtet. Der reagierte scharf: „Finde ich – ehrlich gesagt – erschreckend.“  

Klaus Kuhn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das lange Warten auf die Bahn
Angst, beim Thema Schallschutz allein gelassen zu werden; hohe Finanzlast für die Kommunen; mangelhafte Kommunikation der Bahn: Beim Besuch von MdL Johannes Becher in …
Das lange Warten auf die Bahn
Flughafen München: Schock bei Zollkontrolle - Frau reist mit totem Ehemann im Koffer
Weil sie Teile der Überreste ihres verstorbenen Ehemanns in einem Koffer transportierte, verursachte eine Passagierin am Münchner Flughafen einen großen Aufruhr.
Flughafen München: Schock bei Zollkontrolle - Frau reist mit totem Ehemann im Koffer
Besondere Stadtführung von Doris Bauer begeistert die Teilnehmer
Eine Stadtführung der etwas anderen Art bietet Doris Bauer von Erding Tower Tours seit neuestem an. Wir waren dabei.
Besondere Stadtführung von Doris Bauer begeistert die Teilnehmer
Corona-Krise in Brauereien geht weiter
Internationaler Tag des Bieres: Zwar haben Biergärten und Gaststätten wieder geöffnet, auf Normalniveau ist das Geschäft für die Brauereien aber noch lange nicht.
Corona-Krise in Brauereien geht weiter

Kommentare