+
Der VW Crafter war in die Leitplanke gekracht und danach in Flammen aufgegangen. Vom Fahrer fehlte anfangs jede Spur.

Staatsstrasse bei Langenpreising

Unfallwagen brennt, Fahrer verschwunden

  • schließen

Langenpreising - Einen großen Aufwand betrieben hat die Polizei nach einem Unfall am frühen Samstagmorgen bei Langenpreising. Das Problem: Der Fahrer war verschwunden.

Polizeihauptkommissarin Mirjam Vogt berichtet, dass Autofahrer gegen 6.15 Uhr ein brennendes Fahrzeug auf der Staatsstraße 2082 zwischen Langenpreising und Wartenberg gemeldet hätten. Der VW-Crafter war zuvor in die Leitplanke gekracht.

Die Feuerwehr Langenpreising bekam den Brand rasch in den Griff. Allerdings war weit und breit kein Fahrer zu entdecken. Wie Vogt weiter berichtet, habe man nicht ausschließen können, dass der Verursacher verletzt umher irrt oder irgendwo liegt. Deswegen wurde ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera angefordert. Doch die Crew konnte ebenfalls niemanden ausfindig machen.

Als die Beamten nach dem Löschen ins Wageninnere konnten, entdeckten sie dort einen Rucksack mit Geldbeutel und Papieren.

Wenig später meldete sich der Fahrer von sich aus bei der Polizei. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass er gravierende Verletzungen davon getragen hatte. Auch war er erheblich betrunken. Der Schnelltest ergab einen Wert weit jenseits des erlaubten Grenzwerts.

Nun werden staatsanwaltliche Ermittlungen gegen ihn eingeleitet. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf mindestens 40 000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bald auch Hilfen für Einheimische
In der Taufkirchener Puerto Jugendwohngemeinschaft von Condrobs sollen in absehbarer Zeit nicht nur unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreut werden, sondern auch …
Bald auch Hilfen für Einheimische
50 Jahre gelebte Barmherzigkeit
Seit 50 Jahren ist das Wohn- und Pflegeheim der Barmherzigen Brüder in Algasing eine Heimat für Menschen mit Behinderung. Trotz Umbruchs soll das Kloster ein Haus der …
50 Jahre gelebte Barmherzigkeit
Ernst Howerka verkauft seine Parfümerien
Erding - In der Erdinger Geschäftswelt endet zum Ende dieses Monats eine 66-jährige Familientradition: Ernst Howerka gibt seine drei Parfümerien ab. Der Betrieb an der …
Ernst Howerka verkauft seine Parfümerien
Tamara Wakonig ist unter Bayerns Besten
Tamara Wakonig von „Die Blumenoase“ aus Dorfen hat bei der Bayerischen Meisterschaft der Floristen den 3. Platz belegt.
Tamara Wakonig ist unter Bayerns Besten

Kommentare