Mit BMW in Leitplanke

Betrunken Unfall gebaut: 16 000 Euro Schaden

  • schließen

Landkreis – Drei betrunkene Autofahrer beschäftigten die Polizei an den Ostertagen. Einer von ihnen langte richtig zu und verursachte einen Unfall mit 16 000 Euro Schaden.

Am Freitag gegen 7.20 Uhr kam der BMW eines 21-Jährigen aus dem Landkreis von der Straße von Weipersdorf nach Richtung Langenpreising in einer Linkskurve vor der Isarkanalbrücke nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte in die Leitplanke. Der Wagen schleuderte in den Graben. Der Fahrer und seine beiden Mitfahrer, eine 30-jährige Frau und ein 21-jähriger Mann, blieben unverletzt.

Bei der Unfallaufnahme wehte den Beamten eine Alkoholfahne entgegen. Ein Atemtest bestätigte dies, Folge waren eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins.

 Am Freitagabend wurde ein Opel in Altenerding gestoppt, da dessen Fahrer den Beamten durch seine unsichere Fahrweise auffiel. Am Steuer saß ein 39-jähriger Mann aus Dessau. Der Verdacht bestätigte sich schnelldurch einen Alkoholwert von über zwei Promille. Auch dieser Kandidat musste zur Blutentnahme, und der Führerschein ist jetzt weg.

In Oberding hielt eine Streifenbesatzung am Samstag, gegen 2 Uhr einen Ford an. Als Resultat des Alkotests lag beim 27-jährigen Fahrer aus dem Landkreis eine Ordnungswidrigkeit vor, die laut Polizei mit Bußgeld, Punkten und Fahrverbot geahndet wird.

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Daniel aus Buch am Buchrain
Daniel lässt sich von gar nichts stören – auch nicht von so einem lästigen Fototermin mit der Zeitung. Der Bub schläft einfach weiter. Daniel ist nach Sarah das zweite …
Daniel aus Buch am Buchrain
Werbetafel geschrottet
Ärger mit der Justiz bekommt eine Autofahrerin, die am Montag gegen 17 Uhr im Gewerbegebiet Erding-West mit ihrem Peugeot eine Werbetafel über den Haufen gefahren und …
Werbetafel geschrottet
Geld für Straßenbau in Pastetten und Ottenhofen
Die Gemeinden Pastetten und Ottenhofen wollen die Verkehrsverhältnisse auf ihren Straßen verbessern. Dafür gibt’s Geld von der Regierung von Oberbayern.
Geld für Straßenbau in Pastetten und Ottenhofen
Freibad und Sportanlagen raus aus Dorfen
Der Siedlungsdruck auf Dorfen ist groß. Nicht nur Wohnraum ist knapp. Auch die Freizeit- und Sporteinrichtungen werden zu klein. Die ÜWG fordert die Stadt zum Handeln …
Freibad und Sportanlagen raus aus Dorfen

Kommentare