+
Abschied aus dem Vorstand: Alexandra Schuhbauer (l.) erhielt von Gerlinde Waxenberger einen Blumenstrauß. 

VdK Isen-Lengdorf

54 neue Mitglieder in einem Jahr

Der Ortsverband Isen-Lengdorf des VdK-Sozialverbandes kann einen starken Mitgliederzuwachs verzeichnen.

Lengdorf – Das hat die Vorsitzende Gerlinde Waxenberger bei der Hauptversammlung des Vereins im Gasthaus Menzinger mitgeteilt.

54 Neuzugänge hat der Verein im abgelaufenen Jahr aufgenommen und geht jetzt auf die 400-Mitglieder-Marke zu. In ihrem Jahresrückblick ging die Vorsitzende auch auf die Bus-Ausflüge ein, die einmal mehr großen Zuspruch fanden. Während man im Juni die Hortensienschau in Pocking besichtigte, ging es im September zur Wallfahrtskirche St. Maria Himmelfahrt am Bogenberg. Jahreshöhepunkt war das 70-jährige Gründungs-Jubiläum, das im Fischersaal in Erding gefeiert wurde.

Eine Veränderung steht zum Jahresende im Vorstand des Vereins an. Für Alexandra Schuhbauer, die gut fünf Jahre lang Kassiererin war, wird Ingrid Seidl das Amt übernehmen. Schuhbauer wurde von Waxenberger mit einem Blumenstrauß verabschiedet.

Für den unterhaltsamen Teil des Abends sorgte schließlich Leonhard Seidl. Neben klassischen Tönen auf der Gitarre erfreute der Isener Musiker und Schriftsteller die VdK-Mitglieder mit Weihnachtsliedern zum Mitsingen und Adventsgeschichten zum Schmunzeln. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, wobei großer Dank dem Isener Bäckermeister Josef Sattler galt, der für den Abend die Christstollen spendierte. An der Versammlung nahmen auch Bürgermeisterin Gerlinde Sigl sowie die Vertreterinnen des VdK-Kreisverbands, Ine Schatz-Reiser und Marianne Huber, teil.

Der VdK Isen-Lengdorf nimmt die Aufgabe, neben der Information für die Bürger der Gemeinden in allen sozialen Fragen sowie eine besondere Beratung und Betreuung seiner Mitglieder anzubieten und auch das kommunale Leben in Isen und Lengdorf mitzugestalten.  az

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taufkirchner Bürgermeister: Es fehlt bei uns bayerische Küche!
Pizza und Pasta, aber keine Rohrnudeln: Was fehlt in der Gemeinde, ist vor allem bayerische Gastronomie.
Taufkirchner Bürgermeister: Es fehlt bei uns bayerische Küche!
Freizeitangebote werden gut angenommen
Mit einem Anteil von 20 Prozent Kinder und Jugendlicher ist Dorfen eine junge Stadt – auch durch den Zuzug. Jungen Menschen wird einiges geboten. Erste Einrichtungen …
Freizeitangebote werden gut angenommen
Kommentar: „Der Stadtrat hat endlich einmal ein positives Zeichen gesetzt“
In seltener Einstimmigkeit hat sich der Dorfener Stadtrat für ein Großprojekt ausgesprochen. Eine gute Entscheidung, meint Redakteur Anton Renner in seinem …
Kommentar: „Der Stadtrat hat endlich einmal ein positives Zeichen gesetzt“
Kontroverses Ja zu GroKo-Verhandlungen
Erding/Finsing – Die Kreis-SPD Erding hat sich für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union ausgesprochen. In der Nominierungsversammlung in Finsing wurde …
Kontroverses Ja zu GroKo-Verhandlungen

Kommentare