Burgschützen kopfsburg

„Das ganze Dorf ist im Verein“

Rund 70 Mitglieder sind bei den Burgschützen Kopfsburg organisiert, alle stammen aus Kopfsburg und Umgebung. Bei rund 120 Einwohnern kann Schützenmeisterin Karin Waxenberger deshalb zu Recht sagen: „Das ganze Dorf ist im Verein“.

Kopfsburg – Stolz ist sie auch, dass die Mannschaft mit einem vierten Platz und 8:12 Punkten den Klassenerhalt feiern konnte. Im Durchschnitt haben die Kopfsburger 1483,5 Ringe geschafft.

Doch die Burgschützen sind nicht nur sportlich aktiv, auch das gesellschaftliche Leben im Dorf ruht auf ihren Schultern. So sind sie regelmäßig beim Ramadama der Gemeinde und dem von den Wirten Anneliese und Thomas Obermaier organisierten Faschingstreiben dabei. „Wir sind froh, dass wir unser Gasthaus haben“, sagte Waxenberger bei der Jahreshauptversammlung. Hier befindet sich nicht nur der Schießstand, in der Gaststube trifft sich auch regelmäßig der Frauenstammtisch.

Höhepunkt des aktuellen Vereinsjahrs war das Aufstellen des Maibaums. Ende März war mit den Vorbereitungen begonnen worden. Viele Stunden ehrenamtlicher Einsatz waren nötig, um das Großereignis zu einem gelungenen Maifest werden zu lassen.

Der Vorstand der Burgschützen ist einstimmig wiedergewählt worden. Für Waxenberger ist es das 14. Jahr, in dem sie den Schützenverein leitet. Wieder dabei ist auch ihr Stellvertreter Reinhard Schatz. Er kündigte aber an, sich in zwei Jahren nicht mehr zur Wahl zu stellen. Zur Schriftführerin wurde Claudia Egelseder bestimmt, die Kasse führt Xaver Maier. Die Damenleitung liegt bei Sonja Kellner, zweiter Sportleiter ist Oliver Krug.  ahu

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lindenallee zum Sterben verurteilt
Der Landkreis besitzt entlang der geschützten Lindenallee nur einen schmalen Grünstreifen. Zu schmal für einen dauerhaften Erhalt, sagen die Experten vom Staatlichen …
Lindenallee zum Sterben verurteilt
Bekenntnisse einer Rabenmutter
Martina Schwarzmann stellte in einer Vorpremiere dem Dorfener Publikum ihr neues Programm „genau Richtig“! vor. Für die Geschichten aus ihrem Alltag erntete sie viel …
Bekenntnisse einer Rabenmutter
Schlangenlinien nach Oktoberfest
Trotz der zum Oktoberfest angekündigten verstärkten Alkoholkontrollen sind am Mittwoch drei alkoholisierte Oktoberfestbesucher betrunken nach Hause gefahren.
Schlangenlinien nach Oktoberfest
Neue Chefin fürs Finanzamt Erding
Die rund 190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Erdinger Finanzamts bekommen eine neue Chefin. Dr. Sabine Mock (44) folgt auf Leitenden Regierungsdirektor Josef …
Neue Chefin fürs Finanzamt Erding

Kommentare