Sigl erfolgreich

Gemeinde hat wieder Bauland für Einheimische

Dass stetes Wasser den Stein höhlt, konnte Lengdorfs Bürgermeisterin Gerlinde Sigl jetzt aus eigener Erfahrung bestätigen. Ihre jahrelange Suche und dauerhafte Nachfrage war erfolgreich: Die Kommune konnte von zwei Eigentümern insgesamt 1,7 Hektar Grund erwerben und ist damit in der Lage, neues Bauland anbieten.

Lengdorf – Darüber informiert Sigl bei einer Veranstaltung von CSU/Bürgerblock. „Ich habe immer geworben, uns Grund zu verkaufen, aber wenn ich an die Landwirte mit meinem Anliegen herangetreten bin, hat es immer geheißen, warum gerade ich“, erklärte sie. Das Baugebiet „Moosfeld“ befindet sich im Norden von Lengdorf und grenzt an die Baugebiete „Lengdorf-West“ und „Kreuzbergsiedlung“. Besonders freut sich Sigl, dass von den geplanten 35 Parzellen 25 für die Gemeinde abfallen. „Erste Bewerbungen von Einheimischen sind bereits eingegangen“, sagte sie.

Die Grundstücke sollen für Einzelhäuser um die 500 Quadratmeter groß sein, für Doppelhäuser sind 370 bis 400 Quadratmeter eingeplant. „So klein wie möglich, um so viele Grundstücke wie möglich zu erhalten“, sei der zentrale Gedanke der Bauleitplanung gewesen, sagte die Bürgermeisterin. Auch die gestiegenen Grundstückspreise und der Trend zu Grundstücken, die nur wenig Pflegeaufwand erfordern, habe eine Rolle gespielt. Bis zum Herbst, so hofft Sigl, soll die Erschließung durch Wasser und Kanal abgeschlossen sein. „Wenn alles gut läuft, kann ein Jahr später mit dem Bauen angefangen werden“, sagte sie.

Jetzt seien Verwaltung und Gemeinderat gefordert, einen Kriterienkatalog aufzustellen. In diesem werden die Richtlinien für die Vergabe festgelegt. Die öffentliche Auslegung ist bereits erfolgt, derzeit holt die Gemeinde die Stellungnahmen der Behörden und Fachstellen ein.  ahu

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hilferuf des Tierschutzvereins
Immer mehr Tiere, hohe Arztrechnungen, geringe finanzielle Mittel - der Tierschutzverein Landkreis Erding ist an seiner Kapazitätsgrenze angelangt. Die Organisation …
Hilferuf des Tierschutzvereins
Randalierer am Bahnhof
Vandalismus an Bahnhof von St. Koloman und am Radweg nach Wifling sorgt für große Verärgerung.
Randalierer am Bahnhof
Stadtkapelle bläst nun in der Oberstufe
Mit 44 Musikern trat die Stadtkapelle zum ersten Mal bei einem Wertungsspiel in der Oberstufe in Mengkofen an und fuhr mit 89 von 100 Punkten den Tagessieg ein.
Stadtkapelle bläst nun in der Oberstufe
Zwei junge Talente und viele alte Hasen
Zum vierten Mal hat der Lions Club Erding ein Benefizkonzert veranstaltet. Das musikalische Programm stellte die Kreismusikschule zusammen. Zwei junge Talente waren die …
Zwei junge Talente und viele alte Hasen

Kommentare