2. Wirtshauslesung

Hofer präsentiert den „Droadbodn“

  • schließen

Auf Solopfaden wandelt Wolfgang F. Hofer. Der Schriftsteller lädt am Sonntag, 5. November, um 14 Uhr zur 2. Wirtshauslesung im alten Wirtshaus in Niedergeislbach ein. Als musikalische Gäste sind die All:Stars aus Reichenkirchen dabei. Der Eintritt ist frei.

Niedergeislbach – Dass Hofer erstmals alleine auftritt, hat einen besonderen Grund: „Ich habe mit meinem neuen Buch einfach so viel zu sagen und zu erzählen, dass ich dafür mehr Raum benötige als es bisher möglich war.“

Es geht ihm um eine intensive Vermittlung von Themen. „Die neuen Texte und Gedichte sind zwar selbsterklärend, aber trotzdem möchte ich den Zuhörern etwas mehr mitgeben, als es bisher aus zeitlichen Gründen der Fall war“, sagt Hofer. „Ich möchte noch mehr aufwecken bei Themen rund um unsere Natur und unseren Globus.“ Bei seiner Lesung stellt er sein Buch „Droadbodn“ vor. Darin erzählt er von daheim. Er wirft einen liebevollen Blick auf Familie, Freundschaft und auf die Menschen auf dem Land. Die Liebe, das Erleben der Natur und das Entdecken der Heimat, aber auch die Geldmaschinerie der heutigen Zeit und eine Rückkehr zum Wesentlichen bewegen ihn. Es geht um lästige Ameisenplagen, ums Bienensterben und um Flächenkahlschlag.

Außerdem hat er seinen Roman „Das Geheimnis von Vielherzbach“ mitgebracht, in dem er sich den bayerischen Feiertagen angenommen hat.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Oberes Isental: Wo das Leben ein Genuss ist
Dorfen, Isen und St. Wolfgang dürfen sich jetzt höchst offiziell „Genussorte“ nennen. Die drei Kommunen, in der Region oberes Isental zusammengefasst, sind unter den …
Oberes Isental: Wo das Leben ein Genuss ist
Fällt das Kostenlos-Privileg für Pendler?
Die Parkplatzsituation am Dorfener Bahnhof eskaliert. Pendler finden kaum noch freie Flächen. Geschäftstüchtige Privatleute und Immobilienhändler freut’s: Alle nutzbaren …
Fällt das Kostenlos-Privileg für Pendler?
Gratisparken am Bahnhof muss begrenzt werden
Die Parkplatznot am Dorfener Bahnhof eskaliert. Die Stadt soll weitere Parkplätze bauen, fordert beispielsweise die ÜWG. Zusätzliche Stellplätze dürfen aber nicht mehr …
Gratisparken am Bahnhof muss begrenzt werden
Fußgängerzone: Stadtrat hat Chance vertan
Der Stadtrat von Erding  hätte dem Probebetrieb einer Fußgängerzone zustimmen sollen, um das Projekt dann zu beerdigen. Nun wird die Quartalsdebatte weitergehen, meint …
Fußgängerzone: Stadtrat hat Chance vertan

Kommentare