+
„#herzwärts“ heißt da neue Buch, das Wolfgang und Susanne Hofer jetzt veröffentlicht haben. 

Buchpräsentation 

Hofers Herzenswärme

Worte und Bilder, die von Herzen kommen: Sie finden sich im neuen Büchlein „#herzwärts“ von Wolfgang Hofer. Auch seine Ehefrau Susanne hat daran mitgearbeitet.

Von Albert Zimmerer

NiedergeislbachEine äußerst produktive Phase durchläuft momentan Heimatdichter Wolfgang F. Hofer aus Niedergeislbach. Erst vor einem Jahr legte er mit „Droadbodn“ ein 200 Seiten starkes Werk vor, das ihn auf dem Höhepunkt seines Schaffens zeigt. Nicht nur damit tourt der 36-Jährige derzeit durch die Region. Der Schriftsteller ist gleichzeitig auch mit „Panzerknacker“ Walter Schäfer unterwegs, mit dem er Anfang des Jahres die CD „Jetzt oder nie“ aufgenommen hat.

„Es vergeht kein Tag, an dem ich mir nicht etwas von der Seele schreibe“, gesteht Hofer, der nach dem Motto „Nichts aufschieben“ lebt. Soeben erschien sein neues Werk „#herzwärts – Lebensminiaturen“, selbstverständlich im eigenen Verlag „Hirnkastl & Herz“. An dem kleinen aber feinen Büchlein schliff und feilte Hofer gemeinsam mit Ehefrau Susanne, die sich mit eigenen Gedichten und Fotos einbrachte.

„Mein Mann und ich fotografieren schon seit einigen Jahren unsere Heimat. Dabei entstanden viele tausend Fotos, die wir gemeinsam ausgewertet und die schönsten für das Buch herausgefiltert haben“, erzählt die 35-Jährige.

Ursprünglich wollten die beiden nur ein kleines Postkartenset erstellen. Der Hashtag (#) vor dem Wort „Herzwärts“ ist ein Fingerzeig in Richtung der gemeinsamen Instagram-Fotoleidenschaft der Hofers, denn sie sind überzeugt: „Bilder sagen mehr als tausend Worte.“

Die Idee zum Buch kam Wolfgang Hofer, weil er immer wieder darauf angesprochen wurde, ob er nicht einen kleinen Geschenkband machen könne. Der Titel deutet auf die vielen Herzensangelegenheiten der Hofers hin, die nun in dem 112-seitigen Buch verewigt sind. Außerdem geht es um die Wiederentdeckung der Langsamkeit in einer hektischen Welt. Auch das Thema Stille, „die in unserer Gesellschaft immer mehr verschwindet“, hat das Ehepaar bewegt.

„#herzwärts“ ist ein lebensbejahendes Buch, das nicht den Zeigefinger erhebt, sondern Lösungsansätze bietet. Kraftorte und Energiequellen spielen in den Texten ebenso eine Rolle wie der Umgang der Menschen miteinander. Gerade in gefühlskalten Zeiten wie diesen wollen Hofers einen Beitrag für eine „herzliche und friedvolle Welt“ leisten. „Wir wollen Leser ansprechen, die sich gleichermaßen für Natur und Umwelt, aber auch für sinnige und spirituelle Themen interessieren“, sagen die Eheleute.

Um dem Thema Nachhaltigkeit Rechnung zu tragen, haben die beiden sich für das nächste Buch oder sogar schon für die zweite Auflage von „#herzwärts“ etwas Besonderes einfallen lassen. Es wird auf Graspapier gedruckt.

Flankierend zur Buchveröffentlichung gibt es Lesungen des umtriebigen Autors. Premiere von Hofers Solotour ist am Samstag, 20. Oktober, um 19 Uhr im Pfarrheim Reichenkirchen. Für die musikalische Gestaltung des Abends sorgt die bekannte Band All:Stars.

Weitere Tourtermine findet man im Internet auf www.wolfgang-hofer.de.

Das neue Buch kann zum Preis von zehn Euro per E-Mail an kontakt@wolfgang-hofer.de, in der Dorfener Buchhandlung, bei Bücher Betz in Erding, in der Bücherstube Wartenberg und bei Foto Böld in Isen erworben werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betrunkener pöbelt gegen Verkäufer - als Polizei ihn zur Rede stellt, rastet er völlig aus
Ein betrunkener junger Mann hat der Erdinger Polizei am Sonntag einen größeren Einsatz beschert. Ein Beamter wurde verletzt. 
Betrunkener pöbelt gegen Verkäufer - als Polizei ihn zur Rede stellt, rastet er völlig aus
Wenn‘s dann mal hackt
Ein 20-Jähriger aus Hessen hat mit einer Datenattacke auf Politiker und Prominente für Aufregung gesorgt. Und ein australischer IT-Spezialist hat in einem Hackerforum …
Wenn‘s dann mal hackt
Vorfahrt genommen: Zwei Autos kollidieren
7500 Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalls am Samstagmittag im Gemeindebereich von St. Wolfgang.
Vorfahrt genommen: Zwei Autos kollidieren
Schwarzbauten droht die Abrissbirne
Moosinning nimmt die Schwarzbauten im Gemeindegebiet unter die Lupe. Auch Zäune und Bienenhäuser sind im Visier.
Schwarzbauten droht die Abrissbirne

Kommentare