+
Die Vereinsmeister aller Klassen (v. l.): Jugendkönigin Theresa Detterbeck, Roland Empl, Johanna Schatz, Elisabeth Prenner, Markus Scheuchenpflug, Christine König, Theresa Altmann, Schützenmeister Helmut Solchenberger und Joachim Wildenauer.

Gambrinus Niedergeislbach

Mädels sind die besseren Schützen

Die neuen Jugendkönige standen bei der Abschlussfeier von Gambrinus Niedergeislbach im Mittelpunkt. Gleich drei junge Frauen standen auf dem Treppchen.

Niedergeislbach Gambrinus-Schützenmeister Helmut Solchenberger eröffnete die Abschlussfeier, bei der die Jugendkönige proklamiert und die Vereinsmeister geehrt wurden. Bei der Jugend hatten sich heuer gleich drei junge Frauen an der Spitze der Königswertung platziert. Mit einem sehr guten 11-Teiler war Theresa Detterbeck erfolgreich. Sie verwies Antonia Wildenauer (119-Teiler) deutlich auf Platz zwei. Auf den dritten Platz kam mit einem 155-Teiler Theresa Altmann.

Für die Vereinsmeisterschaft sind acht Ergebnisse für die Wertung in den einzelnen Klassen erforderlich, bei der Jugend sind es nur sechs. Vereinsmeister werden mit dem Luftgewehr, der Luftpistole und verschiedenen Jugendklassen ermittelt.

Mit einem Schnitt von 190,6 erreichte Christine König mit dem Luftgewehr den ersten Platz. Sie lag nur ganz knapp vor Florian Detterbeck mit 190,5 Ringen. In der Addition aller gewerteten Ergebnisse hatte sie mit 1525 nur einen Ring mehr als Detterbeck mit 1524 Ringen. Wieder nur knapp dahinter mit 189,5 Ringen erreichte Christian Moser den dritten Platz. In der Hobbyklasse mit dem Luftgewehr setzte sich Markus Scheuchenpflug mit 89,7 Ringen deutlich an die Spitze. Jakob Prenner jun. folgte mit 86,8 Ringen auf Platz zwei, Helmut Altmann mit 80,8 Ringen auf Platz drei.

Roland Empl war mit einem Schnitt von 188,5 mit der Luftpistole eine Klasse für sich. Mit großem Abstand folgten Thomas Marschmann mit 183,3 Ringen und Schützenmeister Solchenberger mit 182,8 Ringen. Auch bei den Luftpistolenschützen gibt es eine Hobby-Klasse. Hier setzte sich Elisabeth Prenner mit 78,3 Ringen durch. Es folgte Matthias Fertl mit 78,2 Ringen nur ganz knapp dahinter auf Rang zwei. Auch hier trennte die beiden Ersten nur ein Ring in der Gesamtaddition. Platz drei ging mit 77,1 Ringen an Andreas Lechner.

Die Jahrgangswertung 1999 gewann Jugendkönigin Theresa Detterbeck mit 185,8 Ringen vor Antonia Wildenauer mit 177,5 Ringen. Johanna Schatz war mit 185,1 Ringen erfolgreich in der Jahrgangswertung 2000. Theresa Altmann gewann den Jahrgang 2002 mit 127,8 Ringen, Melina Altmann lag mit 108,5 Ringen beim Jahrgang 2005 vorne.

Die Auflageklasse ging mit 80,6 Ringen an Joachim Wildenauer. Er lag damit knapp vor Ehrenschützenmeister Jakob Prenner sen. mit 80,1 Ringen. Diese beiden trennten in der Addition der gewerteten Ergebnisse nur vier Ringe. Platz drei sicherte sich Anton Kellner mit 79,5 Ringen.

Ein Topergebnis mit 196 Ringen mit dem Luftgewehr schoss Florian Detterbeck. Bei den Luftpistolenschützen schoss Roland Empl mit mehrmals 191 Ringen das beste Ergebnis. Bei den Jugendlichen konnte Theresa Detterbeck mit 192 Ringen das Topergebnis vorweisen.

Gabriele Gams

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden
Dieser Unfall hätte schlimmer ausgehen können. Ein Skoda-Fahrer übersah ein Motorrad. Der Biker wurde allerdings nicht schwer verletzt. 
Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden
Ausgrabungen abgeschlossen
Wochenlang haben Archäologen in der Stadt Dorfen auf dem Grundstück des abgerissenen Rathauses nach Siedlungsspuren gegraben. Die archäologischen Untersuchungen sind …
Ausgrabungen abgeschlossen
Auf dem Besinnungsweg durch Hainsacker
Mit zwei voll besetzten Kleinbussen sind die Wanderfreunde Himolla von Taufkirchen aus zum internationalen Wandertag nach Hainsacker gefahren.
Auf dem Besinnungsweg durch Hainsacker
So kinderleicht macht man Butter selbst
Einen Tag in der Natur erlebten die Kinder beim Forsterner Ferienprogramm. Sie erkundeten die Tier- und Pflanzenwelt und lernten, wie einfach mal Butter selbst machen …
So kinderleicht macht man Butter selbst

Kommentare