Gemeinderat Lengdorf

Schnelles Internet wird ausgebremst

Lengdorf möchte auch die Bürger der Gemeindeteile Obergeislbach, Furtarn, Kopfsburg und Badberg mit schnellem Internet versorgen. Doch so einfach ist das nicht.

Lengdorf Schnelles Internet auf dem Land. Das versucht auch die Gemeinde Lengdorf zu verwirklichen und möchte in Obergeislbach, Furtarn, Kopfsburg und Badberg Nägel mit Köpfen machen. Aber damit die Telekom den zugesagten Eigenausbau realisiert, muss der Provider, der Rechte im Hauptverteiler besitzt, die Kollokation bei der Bundesnetzagentur aufheben lassen. Weil das nicht bislang nicht geschehen ist, hat die Familie Sigl zum 1. Februar 2018 den Vertrag gekündigt, der dem Provider gestattet, eine Antenne auf ihrem Privatgrundstück zu betreiben.

„Es ist mir nichts anderes übrig geblieben“, erklärte Bürgermeisterin Gerlinde Sigl in der jüngsten Gemeinderatssitzung. „Damit wollen wir nicht die Bürger ärgern, die noch bei 4steps systems sind, sondern zum Wohl der Bürger schnelles Internet durch den Eigenausbau der Telekom und das neue Förderprogramm möglich machen.“

Seit Herbst 2010 bietet 4steps systems den Internetzugang über eine sogenannte Hybridtechnik in Teilen des Lengdorfer Außenbereichs an. Die für die kombinierte Kabel-Funk-Lösung nötige Richtfunkantenne konnte der Provider auf dem Grundstück Am Bahnhof installieren. Die von der Kommune subventionierte Möglichkeit wurde anfangs von rund 70 Lengdorfern genutzt, inzwischen sind viele ehemalige 4steps-systems-Kunden zu anderen Anbietern gewechselt.

Doch damit es mit dem schnellen Internet weiter gehen kann, muss 4steps systems die Kollokation kündigen. Der Provider, so die Kommune, blockiere durch seine Rechte nicht nur den Eigenausbau der Telekom, man sieht auch Probleme für das neue Förderprogramm, in das Lengdorf aufgenommen wurde. Weil 4steps systems entgegen einer mit der Gemeinde getroffenen mündlichen Vereinbarung seine Kollokation bislang nicht aufgegeben hat, wurde dem Provider durch die Kündigung die Nutzungsmöglichkeit der Richtfunkantenne entzogen.

Damit den Bürgern keine Nachteile entstehen und sie weiterhin im Internet surfen können, ist die Verwaltung dabei, Lösungen zu entwickeln. Denn eins ist sicher: Ende Januar 2018 wird 4steps systems seine Lengdorfer Kunden nicht mehr mit Internet versorgen können.

Für Obergeislbach wurde bereits eine Funklösung von Hönning aus ins Auge gefasst. Für die Bürger der betroffenen Ortsteile wird zusammen mit einem Telekommunikationsdienstleister eine Zwischenlösung entwickelt. Die Lengdorfer Verwaltung bittet deshalb alle Kunden der Firma 4steps systems, unter Tel. (0 80 83) 53 20 -14 oder per E-Mail unter niedermeier@lengdorf.de mit der Gemeinde Lengdorf Kontakt aufzunehmen.

Anne Huber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine Chronik über Wifling und seine Leute
Der kleine Wörther Gemeindeteil Wifling hat eine eigene Homepage. Darauf findet sich nicht nur allerlei Historisches, sondern auch aktuelle Termine – rund ums laufende …
Eine Chronik über Wifling und seine Leute
Neblich und Drehsen ziehen sich aus Vorstand zurück
Auf eigenen Wunsch wurde der Vorstand des Kinderschutzbundes Wartenberg verabschiedet. 
Neblich und Drehsen ziehen sich aus Vorstand zurück
Wenn das Nudelholz zur Waffe wird
Eine Äthiopierin (26) greift Asylhelferin und Somalier an. Dafür gibt es sieben Monate Haft auf Bewährung.
Wenn das Nudelholz zur Waffe wird
Flächenfraß im Landkreis
Flächenfraß im Landkreis

Kommentare