+
Chor, Musiker und Solisten harmonierten beim Konzert in der Erlöserkirche in Klettham. Rutters zeitgenössisches Werk „Magnificat“ kam zur Aufführung. 

Magnificat in der Erlöserkirche

Majestätisches Werk zum Auftakt

Klettham – Mit einem grandiosen Konzert ist die Evangelische Kirchengemeinde ins neue Jahr gestartet.

Viele Musikbegeisterte waren in die evangelische Erlöserkirche gekommen, um die zeitgenössische Musik von John Rutters „Magnificat“ zu hören. Sie wurden nicht enttäuscht. Hausherrin und Pfarrerin Andrea Oechslen betonte, dass das Konzert von der Kantorei Haag komplett finanziert worden war.

Die Eröffnung erfolgte beschwingt mit Wolfgang Amadeus Mozarts „Exsultate Jubilate“, klar und voll gesungen von der Sopranistin Anna-Maria Palii, begleitet von einem Kammerorchester. Die Orchestermusiker sind Mitglieder des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, Wolfgang Gieron spielte die Erste Violine. Auch ohne Begleitmusik traf sie den richtigen Ton.

Zu „Magnificat“ traten zudem die Chöre aus Haag und Erding nach vorne. Zusammen waren mehr als 70 Personen an der Aufführung beteiligt. Das „Magnificat anima mea“ wurde kräftig gesungen. Man merkte, dass alle Sänger Spaß hatten. Umso zarter erklang dann „Of a Rose“. Das Publikum spürte förmlich die Rose, Maria und das Jesuskind in einer sanften Einheit.

Mit Trommeln, Schlagzeug und den Bläsern kam mit „Quia fecit mihi magna“ wieder Tempo in die Aufführung. Überhaupt wechselte die Musik oft zwischen still und majestätisch. Die Chöre harmonierten unter der Leitung von Regina Doll-Veihelmann perfekt, ebenso die Sopranistin und die Musiker.

Die Uraufführung von Rutters „Magnificat“ erfolgte im Mai 1990 in der Carnegie Hall unter seiner Leitung. In sein rhythmisches und harmonisches Werk baute er teilweise Jazz-Elemente ein, um dann wieder in zurückliegenden Epochen einzutauchen. Eine Herausforderung für die Musiker, die das hervorragend meisterten.

Das „Gloria Patri“ war überwältigend. Ein langer Applaus forderte eine Zugabe. Schade, dass dieser Wunsch nicht erfüllt wurde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Sicherheit am Bahnübergang Wasentegernbach
Wasentegernbach – Ein durchrauschender Zug bei offenen Schranken – das haben Bürger in der Vergangenheit am Bahnübergang Wasentegernbach mehrfach beobachtet. Passiert …
Mehr Sicherheit am Bahnübergang Wasentegernbach
Mysteriöser Unfall oder doch nur Einbildung?
Erding – Eine Karambolage auf der A 92 meldete eine 29-jährige Frau am Montagabend persönlich bei der Polizeiinspektion Erding. Ob es den Unfall wirklich gab, ist laut …
Mysteriöser Unfall oder doch nur Einbildung?
Erdinger sind gerne Flughafennachbarn
Erding – Eine große Mehrheit der Landkreisbürger sieht den Flughafen im Moos positiv. Zur Kapazitätserweiterung fällt die Bewertung laut einer Befragung ganz anders aus.
Erdinger sind gerne Flughafennachbarn
Komödie endet im Porno
Erding – Sie fühlen sich frei, komisch und kreativ, getreu ihrer Theater-Idee FKK-Impro-Show. Sie gehen tatsächlich völlig befreit auf die Bühne: keine Probe vor der …
Komödie endet im Porno

Kommentare