+

Freiwillige Feuerwehr Forstern

Gerüstet für die Maibaumzeit

  • schließen

Die Freiwillige Feuerwehr Forstern hat eine passende Fichte für ihren Maibaum ausgesucht. 

Gerüstet für die Maibaumzeit ist die Feuerwehr Forstern. Unter der fachmännischen Anleitung von Franz Hundschell haben die Mitglieder eine passende Fichte ausgesucht und sie mit Hilfe vom Forstbetrieb Thomas Hundschell gefällt. Den Stamm, der in den nächsten vier Jahren das Ortsbild der Gemeinde verschönert, spendierte Waldbesitzer und Metzgermeister Thomas Wohlmuth aus Tading. Am 13. April kommt der Baum in den Bauhof, wo er bis zum Aufstellen streng bewacht wird. Mit Muskelkraft werden die Feuerwehrler das Traditionsstangerl am 1. Mai ab 14 Uhr aufstellen. Bis dahin dürfen sich die Besucher auf viele Termine im Maibaumstüberl freuen – unter anderem auf die Münchner Rockband Zwoa Bier (14. April, 20 Uhr) und bayerisches Musikkabarett mit Julian Wittmann (19. April, 20 Uhr). Karten für beide Veranstaltungen gibt’s bei der Gemeinde Forstern oder per E-Mail an maibaum@feuerwehr-forstern.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Moosener Kräuterbuschen-Frauen
Jedes Jahr treffen sich die 19 Frauen des Arbeitskreises „Glauben und Leben“ in Moosen einen Tag vor Mariä Himmelfahrt, um Kräuterbuschen zu binden. Heuer bereits zum …
Die Moosener Kräuterbuschen-Frauen
Die Erdinger Eisberg-Retter
Erding/Grönland - Es klingt nach einer verrückten Idee: Michael Käsbauer und Hans-Joachim Scheibe haben auf Grönland Eisberge gesäubert, damit diese nicht so schnell …
Die Erdinger Eisberg-Retter
Das „hässlichste Bushäusl Bayerns“ ist renoviert worden
Es galt als das hässlichste Bushäusl Bayerns: Das Kopfsburger Bushäuschen. Jetzt ist es renoviert worden. Nach mehreren Wochenenden Arbeit einiger tatkräftiger …
Das „hässlichste Bushäusl Bayerns“ ist renoviert worden
Lehrerinnen inden Ruhestandverabschiedet
Mit Magdalena Wandinger-Strauß und Claudia Makowski sind zum Ende des Schuljahres zwei langjährige Lehrerinnen des Gymnasiums Dorfen von Direktorin Andrea Hafner in den …
Lehrerinnen inden Ruhestandverabschiedet

Kommentare