Sorge um Mann der Queen: Prinz Philip mit Auto verunglückt

Sorge um Mann der Queen: Prinz Philip mit Auto verunglückt
+

Freiwillige Feuerwehr Forstern

Gerüstet für die Maibaumzeit

  • schließen

Die Freiwillige Feuerwehr Forstern hat eine passende Fichte für ihren Maibaum ausgesucht. 

Gerüstet für die Maibaumzeit ist die Feuerwehr Forstern. Unter der fachmännischen Anleitung von Franz Hundschell haben die Mitglieder eine passende Fichte ausgesucht und sie mit Hilfe vom Forstbetrieb Thomas Hundschell gefällt. Den Stamm, der in den nächsten vier Jahren das Ortsbild der Gemeinde verschönert, spendierte Waldbesitzer und Metzgermeister Thomas Wohlmuth aus Tading. Am 13. April kommt der Baum in den Bauhof, wo er bis zum Aufstellen streng bewacht wird. Mit Muskelkraft werden die Feuerwehrler das Traditionsstangerl am 1. Mai ab 14 Uhr aufstellen. Bis dahin dürfen sich die Besucher auf viele Termine im Maibaumstüberl freuen – unter anderem auf die Münchner Rockband Zwoa Bier (14. April, 20 Uhr) und bayerisches Musikkabarett mit Julian Wittmann (19. April, 20 Uhr). Karten für beide Veranstaltungen gibt’s bei der Gemeinde Forstern oder per E-Mail an maibaum@feuerwehr-forstern.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ottenhofens Wasser ist keimfrei
Entwarnung für die Bürger der Gemeinde Ottenhofen: Das Trinkwasser muss nicht mehr abgekocht werden.
Ottenhofens Wasser ist keimfrei
Skurril: Junge Männer kündigen Raubüberfall auf Rewe-Getränkemarkt an - dann schlagen sie tatsächlich zu
Skurriler Vorfall: Zwei junge Männer kündigen dem Kassierer einen Raubüberfall an und wollen ihn sogar zum Mitmachen animieren. Wenig später schlagen sie tatsächlich zu.
Skurril: Junge Männer kündigen Raubüberfall auf Rewe-Getränkemarkt an - dann schlagen sie tatsächlich zu
Arbeiter fällt aus dem dritten Stock
Auf einer Baustelle in Taufkirchen hat sich am Mittwoch ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. Das konnte die Dorfener Polizei bislang ermitteln: 
Arbeiter fällt aus dem dritten Stock
Eisig, rutschig, erfolgreich
Fünf Stunden in eisiger Kälte waren neun Jugendliche und fünf Erwachsene der Feuerwehr Taufkirchen unterwegs, um ausgediente Christbäume einzusammeln
Eisig, rutschig, erfolgreich

Kommentare