Weltmeister zu Bayern: Pavard soll bereits während der WM unterschrieben haben

Weltmeister zu Bayern: Pavard soll bereits während der WM unterschrieben haben
+
Mit vereinten Kräften schoben starke Männer den Grüntegernbacher Maibaum Stück für Stück in die Höhe.

Hunderte Bürger schauten zu

Grüntegernbachs Maibaum steht

Grüntegernbach feiert: Beste Stimmung bei herrlichem Wetter herrschte am Sonntag beim Maibaumaufstellen. Das ganze Dorf und hunderte Besucher aus dem Gäu waren dazu gekommen. 28 Meter misst das Prachtexemplar, das mit Muskelkraft und Schwaiben aufgerichtet wurde.

Unter dem Kommando von Matthias Mayr und Klaus Franzl schoben die Altschützen und die Burschen der Landjugend gemeinsam mit den Maibaumdieben (Osnberger- und Sowen-Häusler) den weiß-blau gestrichenen Baum Stück für Stück in die Höhe – unmittelbar neben der Pfarrkirche St. Nikolaus. Dazu war jede Menge Muskelkraft gefragt. Gestiftet hatte den 28 Meter langen Baum Josef Greimel aus Elsenbach. Nach dem Aufstellen wurde gemütlich gefeiert. Zur Unterhaltung gab’s Volkstänze und Musik. Am morgigen Dienstag werden in vielen weiteren Orten im Landkreis die Maibäume aufgestellt. Sommerliches Wetter ist nicht angesagt, aber wenigstens soll es weitgehend trocken bleiben. (prä)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das kleine Vierfach-Wunder der Bichlers
Gleich zwei Zwillingspärchen, jeweils ein Mädchen und ein Bub, hat Familie Bichler aus Oberhof bekommen. Der vierfache Nachwuchs bedeutet für die Familie vierfachen …
Das kleine Vierfach-Wunder der Bichlers
Ottenhofen macht Schluss mit Bücher-Schleppen zum Badestrand
Mit Tablet, E-Book-Reader, Smartphone oder Windows-Laptops können künftig über 31 600 Titel heruntergeladen werden. 
Ottenhofen macht Schluss mit Bücher-Schleppen zum Badestrand
Wahlkampf im Talkshow-Format
In einem Talk-Show-Format plauderte Natascha Kohnen (SPD) vor und mit knapp 70 Gästen. 
Wahlkampf im Talkshow-Format
Das neue Herz soll leiser schlagen
Wie der neue Reichenkirchener Dorfplatz ausschauen könnte, darüber informierten sich 50 Bürger bei einem Ortstermin. Geplant sind unter anderem leise Pflasterplatten.
Das neue Herz soll leiser schlagen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.