+
Geduld zahlt sich aus: Die Hohenlindener Burschen haben den Forsterner Maibaum am Ende doch klauen können. 

Hohenlindener Burschen klauen den Maibaum Forstern

Geklaut im dritten Anlauf

Mit 20 Mann hat der Burschenverein Hohenlinden Donnerstagnacht gegen 3.45 Uhr den Forsterner Maibaum gestohlen. Und zwar im dritten Anlauf.

Forstern – „Seit Montag sind wir unterwegs gewesen“, berichtet Vorsitzender Benedikt Maurer. Immer zwischen 2 und 3 Uhr machten sich die Burschen ans Werk. Doch erst beim dritten Versuch klappte es, denn davor waren die jungen Männer zweimal erwischt worden. Über einen Spion aus den Reihen des Burschenvereins, der die Diebe vom Stüberl aus per Handy auf dem Laufenden hielt, klappte es letztlich.

Als der perfekte Zeitpunkt gekommen war, rollte Maurer mit seinem Bulldog, den er unauffällig in Tading geparkt hatte, an. Derweil hatte der Spion vor Ort schon das Holztor entriegelt, und die Burschen konnten den Maibaum mit Manneskraft heraustragen und an den Traktor spannen. „Doch davor mussten wir erst das Feuerwehrauto mit den Händen wegschieben, damit es nicht so laut ist“, sagt Maurer.

Am Freitagabend war der Baum wieder zurück in Forstern. Dafür hat der Burschenverein Hohenlinden eine ordentliche Auslöse ausgehandelt – 180 Liter Bier, Brotzeit beim Zurückbringen sowie Verköstigung für die Helfer am 1. Mai.

mil

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skurril: Junge Männer kündigen Raubüberfall auf Rewe-Getränkemarkt an - dann schlagen sie tatsächlich zu
Skurriler Vorfall: Zwei junge Männer kündigen dem Kassierer einen Raubüberfall an und wollen ihn sogar zum Mitmachen animieren. Wenig später schlagen sie tatsächlich zu.
Skurril: Junge Männer kündigen Raubüberfall auf Rewe-Getränkemarkt an - dann schlagen sie tatsächlich zu
Arbeiter fällt aus dem dritten Stock
Auf einer Baustelle in Taufkirchen hat sich am Mittwoch ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. Das konnte die Dorfener Polizei bislang ermitteln: 
Arbeiter fällt aus dem dritten Stock
Eisig, rutschig, erfolgreich
Fünf Stunden in eisiger Kälte waren neun Jugendliche und fünf Erwachsene der Feuerwehr Taufkirchen unterwegs, um ausgediente Christbäume einzusammeln
Eisig, rutschig, erfolgreich
Probenheim: Blasmusiker werden ungeduldig
Viele gut gelaunte Mitglieder hat Regina Kellner zur Jahresversammlung der Blaskapelle Isen im Klement-Saal begrüßt. Brennendes Thema ist nach wie vor das auf dem …
Probenheim: Blasmusiker werden ungeduldig

Kommentare