+

Niederneuching

Maibaum Gaudi in Niederneuching

Hoch her geht es am Dienstag, 1. Mai, in Niederneuching den ganzen Tag. Rund um die Ortsmitte ist für Groß und Klein viel geboten.

Im Mittelpunkt steht natürlich das Maibaumaufstellen, das um 10.30 Uhr beginnt. Das Prachtstangerl wird mit Hilfe eines Krans in die Höhe gereckt. Das Aufstellen mit Schwaiben ist aufgrund des zu geringen Radius‘ an der Straße nicht möglich. Steht dann Niederneuchings neuer Stolz, wird der Baum von den Böllerschützen mit Salutschüssen begrüßt. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Blaskapelle „Die Ehemaligen“. Der traditionelle Bandltanz sowie das Schuhplatteln dürfen nicht fehlen.

Hungrig und durstig muss natürlich auch niemand bleiben. Es gibt deftige Stärkungen sowie Erfrischungsgetränke. Sogar ein eigener Weißbierstand wird aufgebaut. Schleckermäuler kommen bei hausgemachten Kuchen und Kaffee auf ihre Kosten. Hoch im Kurs wird beim Nachwuchs die Hüpfburg stehen, auf der sich die Mädchen und Buben austoben können. Gefeiert wird übrigens nahezu bei jeder Witterung. Denn es wird auch ein Festzelt aufgestellt. Rund um die Ortsmitte dürfen die Gäste an Biertischgarnituren Platz nehmen.

Verantwortlich für das Maibaumaufstellen sowie für das Stüberl ist die Maibaumvereinigung Niederneuching. Sie ist ein Zusammenschluss aktiver Niederneuchinger und Neuchinger Vereine und besteht aus der Feuerwehr Niederneuching, dem Schützenverein Alt Niederneuching, Sportfischerverein Neuching, den Neichinger Löwen, dem Kulturverein Neuching, der Dirndlschaft Neuching sowie der Landjugend Neuching. Vorsitzender der Maibaumvereinigung Niederneuching ist Robert Bauer, sein Stellvertreter ist Christian Srbeny.

Daniela Oldach

Und hier wird auch gefeiert

  • Altenerding
  • Baustarring (Gemeinde Kirchberg)
  • Eitting
  • Emling (Gemeinde Bockhorn)
  • Forstern
  • Gebensbach
  • Hofkirchen
  • Hubenstein (alle drei Gemeinde Taufkirchen)
  • Hofstarring (Gemeinde Steinkirchen)
  • Inning am Holz
  •  Lengdorf
  • Maria Thalheim
  • Mittbach
  • Neufinsing
  • Niederneuching
  • Notzing
  • Ottenhofen
  • Pastetten
  • Steinkirchen
  • St. Wolfgang
  • Tittenkofen
  • Wartenberg
  • Wifling

(keine Gewähr auf Vollständigkeit)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer weniger treulose Herrchen und Frauchen
Hochbetrieb in den Ferien – daran haben sich die Tierheimbetreiber gewöhnt. In Kirchasch ist es heuer jedoch relativ ruhig. Die Vorsitzende des Tierschutzvereins sieht …
Immer weniger treulose Herrchen und Frauchen
Das schönste aller Volksfeste
Das Volksfest 2018 wird als das bisher schönste in die Annalen der Stadtgeschichte eingehen. Das glauben die Festwirte Ilse und Peter Klotz, Robert Eicher und Ernst …
Das schönste aller Volksfeste
Protokollant, Wahlhelfer, Flitterwochenretter
Vor 40 Jahren wurden persönliche Daten noch mit der Schreibmaschine auf Karteikarten festgehalten und Grundsteuern in bar kassiert. Seither hat sich viel geändert. In …
Protokollant, Wahlhelfer, Flitterwochenretter
Eibachs Feuerwehrkommandant ist dreifacher Bierkönig
Johann Attenhauser aus Eibach ist Bierkönig 2018 beim Dorfener Volksfest. Der Eibacher Feuerwehrkommandant holte damit den Titel zum dritten Mal.
Eibachs Feuerwehrkommandant ist dreifacher Bierkönig

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.