+
Der Baum ist zurück: Die Isener Landjugend brachte den Lengdorfer Baum am Sonntagnachmittag gegen eine hohe Auslöse in die Heimat.

Maibaumklau in Lengdorf 

Erst stehlen, dann helfen

  • schließen

Vergangene Woche stahlen die Burschen der Isener Landjugend den Maibaum der Schützengesellschaft Isental Lengdorf.

Lengdorf – Der nächste Maibaumklau. Die Dirndl und Burschen der Katholischen Landjugend aus Isen haben in der vergangenen Woche den Baum der Schützengesellschaft Isental Lengdorf gestohlen. Schützenmeister Hubert Dallinger sagt:„Wir haben einfach nicht gut genug aufgepasst“, bedauert er aber: „Das ist uns heuer zum ersten Mal passiert.“

Die Diebe der Katholischen Landjugend kamen am Donnerstag – ganz früh am Morgen – und entführten den Baum aus dem Stüberl beim Gasthof Menzinger. Um das Tor zu öffnen, mussten die Diebe sogar einen Container versetzen. Und dann? „Wir haben den Baum mit Muskelkraft bis zum Sportplatz geschoben und per Traktor nach Schnaupping in Sicherheit gebracht“, erzählt Simon Hundschell von der KLJB.

Mitdiebin und Vereinschefin Lena Nussrainer verrät, dass die Gruppe schon die ganze Woche in verschiedenen Orten spioniert habe, welcher Baum sich leicht entführen lässt: Die Wahl fiel dann auf das Lengdorfer Stangl. Am Freitag fanden die Verhandlungen mit den Schützen statt. Das Ergebnis? Die Landjugend Isen bekommt 100 Liter Bier und eine Brotzeit für 35 Leute. Ein weiterer Deal: „Wir helfen natürlich beim Aufstellen“, sagt Lena Nussrainer aus Isen.

Am Sonntagnachmittag brachten die Isener den Baum mithilfe der Feuerwehren Schnaupping und Westach nach Lengdorf zurück. Sie wurden schon am Ortseingang beim Sportplatz von Schützen und Zuschauern begrüßt. Die Lengdorfer Schützen werden ab jetzt wachsamer sein. „Auf den Baum passen wir nun besser auf“, erklärt Hubert Dallinger, „noch mal passiert uns das nicht!“ Bis dahin dauert es noch: Das Maibaumfest ist am 1. Mai um 13 Uhr am Feuerwehrhaus in Lengdorf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fraunberg knackt die Zwölf-Millionen-Marke
Bürgermeister Hans Wiesmaier hat sich im Fraunberger Gemeinderat am Dienstagabend sichtlich beeindruckt vom gewaltigen Zahlenwerk für 2019 gezeigt. 
Fraunberg knackt die Zwölf-Millionen-Marke
Ein Seniorenbeirat für Pastetten
In Pastetten wird ein Seniorenbeirat gegründet. Er wäre erst das dritte Gremium seiner Art im Landkreis - nach Taufkirchen und Forstern.
Ein Seniorenbeirat für Pastetten
Datenschutzbeauftragter: Forstern ist dabei
Die Gemeinde Forstern macht mit bei der Zweckvereinbarung mit dem Landratsamt für einen gemeinsamen IT-Sicherheits- sowie einen Datenschutzbeauftragten. Einstimmig fiel …
Datenschutzbeauftragter: Forstern ist dabei
Heiraten im Kindergarten
Bei einigen Trauungen wurde es im Oberneuchinger Rathaus-Sitzungssaal zu eng. Darum gibt‘s ab dem kommenden Jahr ein neues Angebot.
Heiraten im Kindergarten

Kommentare