+
Der Schwindkirchener Maibaum

Maibaum Schwindkirchen

Die Nachbarwehr hilft mit

Auf die Feuerwehr ist halt Verlass. So hatte die Schilterner Ortswehr erneut den Schwindkirchener Maibaum geklaut und war gestern natürlich da, um die Kollegen der Ortsfeuerwehr beim Aufstellen des Prachtbaums zu unterstützen.

Gestiftet wurde der Maibaum von der Familie Greimel aus Eppenhönning. Das Ortszentrum zwischen Pfarrkirche und Neuwirt war ein großer Biergarten. Unter dem Kommando von Hans Drobilitsch langten die Männer der beiden Dorfener Ortsfeuerwehren kräftig zu und schoben den Maibaum ohne Probleme senkrecht in den Himmel. Zur Unterhaltung spielte aus Wasentegernbach die Trachtenkapelle auf, und die Trachtlerjugend zeigte einen Bandltanz. Die Mai-Feierlichkeiten gehen in Schwindkirchen aber erst richtig los: Vom 9. bis 14. Mai wird das „Schnapszahl-Jubiläum“ 33 Jahre Schwindkirchener Burschen gefeiert.

Hermann Weingartner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann gerät mit Auto in Fluss: Großeinsatz nimmt tragisches Ende
Nur noch tot konnte ein Mann geborgen werden, der mit seinem Auto in die Vils geraten war. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.
Mann gerät mit Auto in Fluss: Großeinsatz nimmt tragisches Ende
Paragrafenreiter, steigt herab von eurem hohen Ross
Datenschutz kontra Nächstenliebe, eine Schulerweiterung mit Hindernissen und ein bizarrer Streit um politisch brisante Äußerungen. Redaktionsleiter Hans Moritz …
Paragrafenreiter, steigt herab von eurem hohen Ross
Dorfener Christbaumkugeln für die Welt
Wie mag es sein, wenn jeden Tag Weihnachten ist? Bei Resl Lenz ist das der Fall. Sie fertigt seit 60 Jahren Weihnachtskugeln aus Glas – und das mit viel Kreativität und …
Dorfener Christbaumkugeln für die Welt
Nach Klinikaufenthalt gestrandet
Für reichlich Wirbel gesorgt hat die letztlich gescheiterte Abschiebung einer 20 Jahre alten Afghanin. Die Polizei soll die junge Frau am Mittwoch nach einem …
Nach Klinikaufenthalt gestrandet

Kommentare