+
Der Schwindkirchener Maibaum

Maibaum Schwindkirchen

Die Nachbarwehr hilft mit

Auf die Feuerwehr ist halt Verlass. So hatte die Schilterner Ortswehr erneut den Schwindkirchener Maibaum geklaut und war gestern natürlich da, um die Kollegen der Ortsfeuerwehr beim Aufstellen des Prachtbaums zu unterstützen.

Gestiftet wurde der Maibaum von der Familie Greimel aus Eppenhönning. Das Ortszentrum zwischen Pfarrkirche und Neuwirt war ein großer Biergarten. Unter dem Kommando von Hans Drobilitsch langten die Männer der beiden Dorfener Ortsfeuerwehren kräftig zu und schoben den Maibaum ohne Probleme senkrecht in den Himmel. Zur Unterhaltung spielte aus Wasentegernbach die Trachtenkapelle auf, und die Trachtlerjugend zeigte einen Bandltanz. Die Mai-Feierlichkeiten gehen in Schwindkirchen aber erst richtig los: Vom 9. bis 14. Mai wird das „Schnapszahl-Jubiläum“ 33 Jahre Schwindkirchener Burschen gefeiert.

Hermann Weingartner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Friedhof, Bushaltstellen, Gehwege: Barrieren gibt es überall
Realschüler des Wahlfachs „Soziales Lernen“ wiesen auf die Situation von Menschen mit Behinderungen hin. Die Barrierefreiheit in Taufkirchen ist noch nicht überall …
Friedhof, Bushaltstellen, Gehwege: Barrieren gibt es überall
Reiter schickt leere Leinwände auf die Reise
Das Fotografierverbot von Objekten einer Kunstausstellung gab es noch nie in Erding. Drei an der Wand aufgehängte Leinwände waren im optischen Mittelpunkt der …
Reiter schickt leere Leinwände auf die Reise
Autofahrer beleidigt Polizisten
Was ist nur in diesen Autofahrer gefahren? Bei einer Verkehrskontrolle am Montagnachmittag im Stadtgebiet ist er ausgeflippt und hat nun Ermittlungen wegen Beleidigung …
Autofahrer beleidigt Polizisten
Rock’n’Roll, Salsa und Blues
Blues, Folk, Rock, Salsa, Bossa Nova, Rock’n’Roll - hier kam jeder Musikfan auf seine Kosten. Das war die Nacht, die ganz Erding in ein Musikfestival verwandelt hatte. 
Rock’n’Roll, Salsa und Blues

Kommentare