Mit Muskelkraft in die Senkrechte

Schützengesellschaft Isental Lengdorf stellt ihren Maibaum traditionell auf

Jetzt sind die Lengdorfer Schützen in der heißen Phase, ihren Maibaum für den großen Moment am 1. Mai vorzubereiten.

Nachdem das 26 Meter lange Prachtstangl gehobelt wurden, standen noch das Anpassen der Zunfttafeln, des Wettergockels der Fahnenhalterung und des Kranzes auf dem Programm.

Besonders Wert wurde darauf gelegt, die unteren zwei Meter so zu bearbeiten, dass der Baum in die vorgesehene Halterung am Aufstellort passt. Jetzt steht noch das Bemalen an und dann wird es auch schon Zeit, die finalen Vorbereitungen für den großen Tag in Angriff zu nehmen.

Am 1. Mai soll es ab 11 Uhr Mittagstisch geben, ab etwa 12 Uhr wird der Baum von der Musi zünftig zum Aufstellort eingespielt. Ab etwa 13 Uhr geht’s dann los. Mit "Schwaiben" und Muskelkraft erhebt sich das neue Wahrzeichen des Ortes in die Höhe. Dabei helfen die Mitglieder der Katholischen Landjugend Isen. Das sind sie den Isentaler Schützen auch schuldig. Schließlich waren sie es, die den Stamm gestohlen, und erst nach der Zusicherung einer Auslöse von 100 Liter Bier und 35 Brotzeiten wieder von Schnaupping nach Lengdorf gebracht haben. Bleibt zu hoffen, dass so etwas bis zum Festtag nicht mehr passiert, denn für Schützenmeister Hubert Dallinger war es ohnehin ein Unding, dass der Baum überhaupt entwendet wurde.

"Das ist uns vorher noch nie passiert", erklärte er, als er dem Baum vor knapp zwei Wochen wieder in Empfang nahm. Fortan sollten die Wachen verstärkt werden. Ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein wird am 1. Mai für viel Abwechslung sorgen. Alle Schießsportbegeisterten können heuer selbst zu Schützen werden und den Sport ausprobieren. Dafür stehen während der ganzen Veranstaltung zwei völlig ungefährliche Lichtgewehre zur Verfügung. Außerdem wird es einen Stand mit hausgemachtem Eis geben und eine Hüpfburg lockt die Kleinen.

ck

Und hier wird auch gefeiert

  • Altenerding
  • Baustarring (Gemeinde Kirchberg)
  • Eitting
  • Emling (Gemeinde Bockhorn)
  • Forstern
  • Gebensbach
  • Hofkirchen
  • Hubenstein (alle drei Gemeinde Taufkirchen)
  • Hofstarring (Gemeinde Steinkirchen)
  • Inning am Holz
  •  Lengdorf
  • Maria Thalheim
  • Mittbach
  • Neufinsing
  • Niederneuching
  • Notzing
  • Ottenhofen
  • Pastetten
  • Steinkirchen
  • St. Wolfgang
  • Tittenkofen
  • Wartenberg
  • Wifling

(keine Gewähr auf Vollständigkeit)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seit 30 Jahren im Familienbetrieb Faltlhauser
Roswitha Steiger-Stein arbeitet seit 1988 im Familienbetrieb Faltlhauser.
Seit 30 Jahren im Familienbetrieb Faltlhauser
An roter Ampel aufgefahren
In Erding ereignete sich ein Auffahrunfall, nachdem ein Mann kurz nicht aufpasste.
An roter Ampel aufgefahren
Beim Abbiegen zusammengeprallt
In Altenerding ereignete sich am Montagabend ein Abbiegeunfall.
Beim Abbiegen zusammengeprallt
Bewährung für schlagkräftige Köchin
Ihre Jobs in der Gastronomie waren ihr Verhängnis. Eine Erdinger Köchin (26) wurde alkoholabhängig – und im Suff aggressiv. Mittlerweile ist sie abstinent. Damit blieben …
Bewährung für schlagkräftige Köchin

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.