+
In die Beifahrertür des Mercedes (r.) prallte der Haager (52) mit seinem Motorrad (l.).

Unfall im Kreis Mühldorf

Isener (71) übersieht Motorrad - Fahrer stirbt

  • schließen

Ein 71-Jahre alter Isener hat am Maifeiertag gegen 13 Uhr in der Gemeinde Maitenbeth (Kreis Mühldorf) einen Unfall verursacht, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam.

Isen/Maitenbeth - Zum Hergang berichtet die Polizei in Haag, dass der Isener in Richtung Rechtmehring unterwegs war. An der Kreuzung mit der B 12 steht ein Stopp-Schild. Der 71-Jährige überquerte die Bundesstraße und übersah dabei einen von rechts kommenden Motorradfahrer, der in Richtung Haag unterwegs war. Der 52-Jährige, der dort lebt, leitete zwar noch eine Vollbremsung ein, konnte aber den Zusammenstoß mit der Beifahrerseite des Mercedes nicht mehr verhindern.

Isener (71) übersieht Motorrad - Fahrer stirbt

Er erlitt laut Polizei schwerste, lebensbedrohliche Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog ihn ins Klinikum rechts der Isar nach München. Dort starb er am Abend. Der Verursacher und seine Ehefrau blieben unverletzt. Der Schaden beträgt 4000 Euro. Die Kreuzung war mehrere Stunden lang gesperrt. Zahlreiche Retter waren im Einsatz.

Lesen Sie auch: Motorradfahrer überholt an unübersichtlicher Stelle - dann kommt ihm ein Auto entgegen (merkur.de)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In zwei Wochen einsatzklar
Drei Jahre dauerte der Beschaffungsprozess des neuen Tanklöschfahrzeugs TLF 4000 der Feuerwehr Langenpreising. 
In zwei Wochen einsatzklar
Angst vor der Ampel
Inhaber der Geschäfte an der Kreuzung Thenner Straße/Strogenstraße machen sich Sorgen um ihre Zukunft. Der Marktrat will die Machbarkeit eines Kreisverkehrs prüfen …
Angst vor der Ampel
Bauern mahnen zur Vorsicht
Bei zwei Wildschweinen in Belgien wurde der ASP-Virus festgestellt, was die Landwirten und Jägern Sorgen bereitet. 
Bauern mahnen zur Vorsicht
Grün boomt am Gymnasium
Ähnlich wie die Landtagswahl am vergangenen Sonntag, wählten auch die Gymasiasten. Hintergrund der Wahl war, die Schüler zur Demokratie zu erziehen. 
Grün boomt am Gymnasium

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion