Er ist auf der Flucht

Mann überfällt Supermarkt mit gezückter Waffe

  • schließen

Forstern - Der Supermarkt wollte gerade schließen. Da kam doch noch ein Kunde. Der wollte nichts kaufen, sondern forderte Geld - mit gezückter Handfeuerwaffe. Jetzt ist er auf der Flucht.

Zeugen schätzen den Mann auf etwa 20. Er soll 1,70 Meter groß sein und dunkle Arbeitskleidung, dunkle Handschuhe der Marke Engelbert-Strauss und eine dunkle Mütze tragen. In der Montur betrat er jedenfalls am Donnerstagabend um kurz nach 20 Uhr einen Supermarkt am Gewerbebogen in Forstern. Der Mann zückte eine Faustfeuerwaffe und forderte Geld von der Kassenangestellten. Doch die Markt-Mitarbeiter riefen um Hilfe. Darauf war der Täter wohl nicht vorbereitet. Er brach sein Vorhaben ab und flüchtete ohne Beute aus dem Laden.

Laut Polizei wurden sofort Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Auch einen Polizeihubschrauber forderten die Beamten an. Vom Täter fehlt trotzdem jede Spur. Jetzt bittet die Polizei um Hilfe: Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Erding unter der Telefonnummer 08122-968-0 entgegen.

kmm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinder singen, Tränen kullern
Einen rührenden Abschied hat die Schulfamilie Moosen ihrer scheidenden Rektorin bereitet: Anneliese Weger geht in Ruhestand.
Kinder singen, Tränen kullern
Knapp 800 Euro fürs DZIF
Im Praxis-Seminar „Schülerunternehmen“ haben die beteiligten 16 Schüler des Gymnasiums Dorfen neben den Grundlagen der Unternehmensgründung und -führung die wichtige …
Knapp 800 Euro fürs DZIF
Gartler stehen vor dem Aus
Krisenstimmung bei den Ottenhofener Gartlern: Für die Vorstandsämter des Vereins der Garten- und Heimatfreunde gibt es keine Kandidaten. Ihm droht nun die Auflösung.
Gartler stehen vor dem Aus
Rücksichtslose Fahrer am Pfarrkindergarten
Mit einem wiedergewählten Vorstand und guten Finanzen startet die Verkehrswacht Wartenberg in die nächste Amtszeit. Problemkind in Sachen Verkehrssicherheit ist der …
Rücksichtslose Fahrer am Pfarrkindergarten

Kommentare