+
Der Vorstand (v. l.): Thomas Ermer, Nina Truaisch, Robert Schwab, Georg Mayer, Andreas Kargl, Oswald Thalmeier, und Rupert Lohner.  

Feuerwehr Grünbach

Finanzpolster für Gerätehaus

Grünbach – Über 110 Mal ist die Feuerwehr Grünbach im vergangenen Jahr im Ernstfall ausgerückt. Viel zu tun hatten die Aktiven auch beim Ortsjubiläum.

Die Feuerwehr Grünbach ist im vergangenen Jahr zu drei Bränden und 59 technischen Hilfeleistungen gerufen worden. 53 Mal rückten die First Responder aus, zwei Sicherheitswachen waren zu leisten. Zu den freiwilligen Leistungen gehörte die Absicherung des Martinsumzugs. „Die Zahl der Einsätze hat sich gegenüber dem Vorjahr deutlich verringert“, stellte Kommandant Walter John in der Generalversammlung klar.

Bürgermeister Hans Schreiner machte in seinem Grußwort deutlich, dass die Feuerwehrleute bei Großanlässen wie dem Grünbacher Jubiläum im vergangenen Jahr die unangenehmeren Aufgaben hatten. „Die anderen sitzen drin und feiern, und die Feuerwehr macht Parkplatzdienst“, sagte er mit einem großen Dank. Der Einsatz hat sich aber auch gelohnt, alle Ortsvereine haben von dem Erlös der Veranstaltungen etwas bekommen. Jetzt ist das Konto des Feuerwehr-Vereins derart prall gefüllt, dass sich der Vorstand Gedanken über eine satzungsgemäße Mittelverwendung machen muss. Das kam in der Versammlung unter „Verschiedenes“ zur Sprache, aber die Richtung steht schon ziemlich fest: Der Verein wird sich an dem anstehenden Neubau eines Gerätehauses beteiligen. Hierzu kündigte der Kommandant einen Antrag für eine der nächsten Sitzungen des Gemeinderats an.

Bei den Veranstaltungen hat der Verein mit dem Winter-Sonnwend-Feuer einen „Versuchsballon“ steigen lassen. Hier waren die Bewertungen unterschiedlich. Während die Chronik einen „nicht schlechten“ Besuch vermerkte, aber festhielt, dass die Gäste „wenig Durst“ mitgebracht hätten, war John angesichts von rund 70 Gästen sehr zufrieden.

Der Jugend ist eine Menge geboten worden, bis hin zu einem Ausflug zum Tegernsee. „Es sollte mal was anderes sein“, so Olaf Schöneich in seinem Bericht. Drei Neuaufnahmen standen vier Austritte und zwei Todesfälle gegenüber, sodass Vorsitzender Georg Mayer in seinem Bericht die aktuelle Mitgliederzahl mit 247 angab. Der Vorstand wurde in der Versammlung mit nur minimalen Veränderungen bestätigt.

Der Vorstand:

Vorsitzender:Georg Mayer; 2. Vorsitzender:Robert Schwab; Kassier:Andreas Kargl; Schriftführerin:Nina Truaisch; Beisitzer:Oswald Thalmeier, Ermer, Thomas Greinke, Rupert Lohner.

Klaus Kuhn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heiße Rennen unter sengender Sonne
Ein erfolgreiches Comeback hat gestern das beliebte Pferdrennen beim Dorfener Volksfest nach vierjähriger Pause gefeiert. Fast 1500 begeisterte Zuschauer verfolgten …
Heiße Rennen unter sengender Sonne
Erst Kiesgrube, dann Deponie
Im Steinkirchener Ortsteil Riemading soll eine große Kiesgrube neu erschlossen werden. Nach erfolgter Ausbeutung soll sie abschnittweise auch als Deponie genutzt werden. …
Erst Kiesgrube, dann Deponie
Gemeinde muss nachbessern
Neben dem Ortsteil Ramperting (wir berichteten) hatte die Gemeinde Hohenpolding in der Gemeinderatssitzung im März auch für den Ortsteil Reinting eine …
Gemeinde muss nachbessern
Gottesdienst am Brunnen
Schöner hätte das Wetter nicht sein können, als die Pfarrgemeinde Isen am Dienstag ihren Festgottesdienst zu Mariä Himmelfahrt feierte.
Gottesdienst am Brunnen

Kommentare