+

Ministerin spendet

  • schließen

Ministerin spendet Ulrike Scharf, Erdinger Stimmkreisabgeordnete und bayerische Umweltministerin, hat anlässlich ihres 50. Geburtstags im Dezember auf Geschenke verzichtet. Sie bat um Spenden unter anderem für den Hospizverein.

Die zahlreichen Gäste ließen sich nicht lumpen. Scharf konnte nun eine erste Tranche über 7233 Euro an Zweite Vorsitzende Ottilie Kober (l.) und Vorstandsmitglied Burkhard Köppen überreichen. „Für mich ist es sehr wichtig, wertvollen sozialen Projekten, wie unserem Hospizverein, zu helfen. Deshalb bin ich hoch erfreut über die große Spendenbereitschaft meiner Gäste – ein schönes Zeichen für unseren gesellschaftlichen Gemeinsinn“, sagte Scharf bei der Übergabe in ihrem Bürgerbüro. ham/Foto: (Wagner)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anna Stehbeck wird im zweiten Anlauf Dorfener Wiesnmadl
„Noch 365 Tage, dann ist wieder Wiesnzeit“, freut sich Anna Stehbeck. Die 26-jährige, gebürtige Wasentegernbacherin ist beim letzten Höhepunkt des Dorfener Volksfests am …
Anna Stehbeck wird im zweiten Anlauf Dorfener Wiesnmadl
Erster Computer der Welt steht in Oberding
Computer sind eine noch recht junge Errungenschaft. Es gibt aber eine astronomische Uhr, die 2000 Jahre alt ist und damit als ältester Computer der Menschheitsgeschichte …
Erster Computer der Welt steht in Oberding
Beim Après-Ski hat’s gefunkt
Elfriede und Helmut Fischer feierten ihre Goldene Hochzeit in Forstern mit vielen Gratulanten. 
Beim Après-Ski hat’s gefunkt
Rosenkrieg mit perfider Masche
Mit einer fiesen Masche führte ein Reisekaufmann (40) aus München einen Rosenkrieg gegen seine Ex-Lebensgefährtin (42) aus Erding: Mit perfiden Tricks erwirkte er einen …
Rosenkrieg mit perfider Masche

Kommentare