+

Ministerin spendet

  • schließen

Ministerin spendet Ulrike Scharf, Erdinger Stimmkreisabgeordnete und bayerische Umweltministerin, hat anlässlich ihres 50. Geburtstags im Dezember auf Geschenke verzichtet. Sie bat um Spenden unter anderem für den Hospizverein.

Die zahlreichen Gäste ließen sich nicht lumpen. Scharf konnte nun eine erste Tranche über 7233 Euro an Zweite Vorsitzende Ottilie Kober (l.) und Vorstandsmitglied Burkhard Köppen überreichen. „Für mich ist es sehr wichtig, wertvollen sozialen Projekten, wie unserem Hospizverein, zu helfen. Deshalb bin ich hoch erfreut über die große Spendenbereitschaft meiner Gäste – ein schönes Zeichen für unseren gesellschaftlichen Gemeinsinn“, sagte Scharf bei der Übergabe in ihrem Bürgerbüro. ham/Foto: (Wagner)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener pöbelt gegen Verkäufer - als Polizei ihn zur Rede stellt, rastet er völlig aus
Ein betrunkener junger Mann hat der Erdinger Polizei am Sonntag einen größeren Einsatz beschert. Ein Beamter wurde verletzt. 
Betrunkener pöbelt gegen Verkäufer - als Polizei ihn zur Rede stellt, rastet er völlig aus
Wenn‘s dann mal hackt
Ein 20-Jähriger aus Hessen hat mit einer Datenattacke auf Politiker und Prominente für Aufregung gesorgt. Und ein australischer IT-Spezialist hat in einem Hackerforum …
Wenn‘s dann mal hackt
Vorfahrt genommen: Zwei Autos kollidieren
7500 Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalls am Samstagmittag im Gemeindebereich von St. Wolfgang.
Vorfahrt genommen: Zwei Autos kollidieren
Schwarzbauten droht die Abrissbirne
Moosinning nimmt die Schwarzbauten im Gemeindegebiet unter die Lupe. Auch Zäune und Bienenhäuser sind im Visier.
Schwarzbauten droht die Abrissbirne

Kommentare