Mehrere Feuerwehren rückten aus

Mittlerer Isarkanal: Hunde im Wasser - Herrchen springt hinterher

  • schließen

Einen aufmerksamen Schutzengel hatten zwei Hundehalter am Dienstagnachmittag in Berglern. Um ein Haar wären sie ertrunken.

Berglern - Nach Angaben der Wasserwacht Erding waren Herrchen und Frauchen am Mittleren Isarkanal spazieren. Auf Höhe von Berglern sprangen beziehungsweise rutschten gegen 14.15 Uhr mehrere Hunde in den Kanal. Dessen Wände sind steil und glatt. 

Aus Angst, die Vierbeiner könnten ertrinken, sprang der Mann hinterher. Seine Begleiterin reichte ihm die Hand, konnte sich dann aber auch nicht mehr halten und rutschte ebenfalls ins Wasser. 

Bei der Integrierten Leitstelle Erding ging ein Notruf an, die sofort den Wasseralarmplan aktivierte. Mehrere Feuerwehren aus dem nördlichen Landkreis und aus Erding wurden alarmiert, die das Ufer abfuhren. Auch die Wasserwacht war rasch zur Stelle. Eingreifen musste aber niemand mehr. Der Einsatzleiter der Wasserwacht teilte mit, dass es alle aus eigener Kraft ans rettende Ufer gekommen seien. Die Retter sorgten dafür, dass die Hundehalter nicht unterkühlten. 

Bernd Janowsky, Vorsitzender der Wasserwacht Erding, bittet aus gegebenem Anlass alle Tierhalter, niemals ihren Lieblingen in den Kanal hinterher zu springen. "Hunde kommen da in der Regel wieder raus, Menschen tun sich viel schwerer." 

Immer wieder rutschen Tiere in den Isarkanal mit seinen betonierten Wänden. Meist sind es Rehe. Im August war bei Aufkirchen ein Pferd in den Kanal gefallen, die junge Reiterin hatte sich gerade noch retten können. In einem spektakulären Einsatz war es Feuerwehren und Wasserwacht gelungen, das Tier direkt vor dem Aufkirchener Wehr zu befreien, wo es schon bis zu den Nüstern im Wasser stand.

Rubriklistenbild: © Forster

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schnee, Glätte und Sturm halten Einsatzkräfte in Atem
Der stürmische Wintereinbruch in der Nacht auf Donnerstag hat Polizei und Feuerwehren im Landkreis Erding zahlreiche Einsätze beschert. Es wurde niemand verletzt.
Schnee, Glätte und Sturm halten Einsatzkräfte in Atem
Tourismus weiter im Aufwind
Zum 83. Mal beginnt an diesem Freitag die Internationale Grüne Woche in Berlin. Seit Jahren ist auf einer der größten Agar- und Tourismusmessen der Welt auch der …
Tourismus weiter im Aufwind
Auf St. Wolfgang kommen Millionen-Ausgaben zu
Die Gemeinde St. Wolfgang muss kräftig in ihre Feuerwehren investieren
Auf St. Wolfgang kommen Millionen-Ausgaben zu
Jan Harms und Theresa Killi treffen am besten
Premiere bei Falke Moosinning: Die neuen Schützenkönige wurden erstmals auf der umgebauten Anlage mit den elektronischen Ständen ausgeschossen – bei den Schützen und …
Jan Harms und Theresa Killi treffen am besten

Kommentare