Ausgezeichnete Absolventen ehrten Bürgermeisterin Pamela Kruppa (hinten, l.) und Wirtschaftsreferent Christian Nagler (hinten, M.) in der Bürgerversammlung (hinten, v. l.): Michael Hastreiter, Ludwig Ostermayer, Maximilian Baum, (vorne, v. l.) Julia Zehetmaier und Claudia Neumair. Foto: Macht

Bürgerversammlung Moosinning

Der Beruf darf nicht zu Routine werden

Moosinning – Junge Bürger mit herausragenden Bildungsabschlüssen und Menschen, die ihre Freizeit ehrenamtlich für andere opfern: Moosinnings Bürgermeisterin Pamela Kruppa (CSU) durfte in der Bürgerversammlung viele Ehrungen aussprechen.

Die geehrten Absolventen hätten mit ihren Abschlüssen bewiesen, was in ihnen steckt. „Auch wenn Schulnoten und -zeugnisse bei weitem nicht alles über einen Menschen aussagen, sie lassen doch Rückschlüsse zu auf seine Lernfähigkeit und seine Lernwilligkeit, seine Leistungsfähigkeit und seine Leistungsbereitschaft“, so Kruppa. Sie forderte die jungen Leute auf, ihren Beruf nicht zur Routine werden zu lassen und zitierte frei nach dem italienischen Dichter Dante Alighieri: „Der Funke ist gezündet, ich wünsche Ihnen die mächtige Flamme im beruflichen Vorankommen.“

Gemeinsam mit Christian Nagler übernahm sie die Ehrungen. Der Wirtschaftsreferent betonte, dass es auch mit hervorragenden Noten großen Mut erfordere, sich öffentlich zu präsentieren. „Das verdient Anerkennung“, sagte Nagler, der aus diesem Grund die Einladungen zur Bürgerversammlung persönlich überbracht habe.

Ein weiterer Bericht über die Ehrung der Vereinsvertreter folgt. vam

Die geehrten Absolventen

Maximilian Baum aus Eichenried, Fachinformatiker, 1,8

Michael Hastreiter aus Moosinning, Herzog-Tassilo-Realschule, 1,0

Claudia Neumair aus Eching, Realschule, 1,58

Ludwig Ostermayer aus Moosinning, Feinwerkmechaniker, 1,40

Julia Zehetmaier aus Moosinning, Industriekauffrau, 1,25

Lisa Adamy aus Eichenried, Mädchenrealschule Heilig Blut, 1,36

Julius Poppel aus Eichenried, Abitur am Korbinian-Aigner-Gymnasium Erding, 1,0.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lebensgefahr: Drahtseil über Radweg gespannt
In Lebensgefahr gebracht haben Unbekannte in der Nacht auf Sonntag Radfahrer auf dem Weg an der Kläranlage in Dorfen.
Lebensgefahr: Drahtseil über Radweg gespannt
Sichere Versorgung und ihr Preis
Forstern will sein Wasser in kommunaler Hand behalten. Dafür plant die Gemeinde den Beitritt zum Zweckverband Wasserversorgung Anzing-Forstinning. Der Wasserpreis dürfte …
Sichere Versorgung und ihr Preis
Die Kraftwelle des Glaubens
Weihbischof Wolfgang Bischof ermahnte die Christen, ihren Glauben zu verkünden. Etwa 1000 Menschen feierten im Dauerregen beim Freiluftgottesdienst der 65. …
Die Kraftwelle des Glaubens
Von der Filzlaus bis Hightech-Uniform
Im Rahmen der Sonderausstellung „80 Jahre Fliegerhorst Erding“ ist dort von Donnerstag, 29. Juni, bis Sonntag, 16. Juli sind Tarn-, Feld- und Arbeitsbekleidung der …
Von der Filzlaus bis Hightech-Uniform

Kommentare