+
„Ohne Ehrenamt gibt es kein gesellschaftliches Zusammenhalten“ : Pamela Kruppa (r.) zeichnete in der Bürgerversammlung verdiente Moosinninger aus – darunter auch Christian Nagler (8. v. l.). Er durfte wiederum in seiner Funktion als Referent für Wirtschaft und Verkehr erfolgreiche Schul- und Ausbildungsabsolventen ehren.

Bürgerversammlung Moosinning 

Mut, Selbstlosigkeit und Durchhaltevermögen

Erfolgreiche Schul- und Ausbildungsabsolventen ehrten Moosinnings Bürgermeisterin Pamela Kruppa und Wirtschaftsreferent Christian Nagler in der Bürgerversammlung am Donnerstagabend.

Moosinning – Erfolgreiche Schul- und Ausbildungsabsolventen ehrten Moosinnings Bürgermeisterin Pamela Kruppa und Wirtschaftsreferent Christian Nagler in der Bürgerversammlung am Donnerstagabend. Mit einem Zitat von Bertold Brecht verdeutlichte Kruppa, was die Geehrten in den vergangenen Jahren geleistet haben. „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren“, zitierte sie den Schriftsteller. „Sie haben eine Menge Probleme bewältigt, Hindernisse aus dem Weg geräumt und sich manches Mal richtig durchbeißen müssen“, richtete sie ihr lobendes Wort an die Geehrten.

Auch Nagler gratulierte und überreichte Urkunden an Emil Gschlößl (Abitur 1,9), Julia Scharlach (Realschulabschluss 1,5), Lisa-Marie Kornprobst (Realschulabschluss 1,18), Lukas Kollmannsberger (Ausbildung zum Landwirt 1,87), Felix Gallistl (Industriemechaniker 1,2), Bettina Humplmair (Kauffrau für Büromanagement 1,2) und Stefanie Gandl (Verwaltungsfachangestellte 1,0).

Kruppa bedankte sich zudem bei einigen langjährigen aktiven Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr. Sie seien ein unverzichtbarer Bestandteil im kommunalen Wirken. „Mut und Selbstlosigkeit beim Einsatz für andere sind für unsere Feuerwehrler selbstverständlicher Alltag“, betonte sie. Geehrt wurden Georg Humplmair (40 Jahre aktiver Dienst in Moosinning) sowie Christian Nagler, Andreas Eschbaumer und Stefan Kressirer (alle 25 Jahre, Moosinning). Für sein zehnjähriges Engagement im Vorstand der Feuerwehr Eichenried bedankte sich Kruppa bei Thomas Schindlbeck.

Doch nicht nur die Feuerwehrler vertreten Kruppa zufolge unverzichtbare Werte. Für die Ehrenamtlichen in den Vereinen der Gemeinde seien Mitmenschlichkeit, Nächstenliebe und Solidarität eine Selbstverständlichkeit. „Ohne Ehrenamt gibt es kein gesellschaftliches Zusammenhalten“, sagte die Gemeindechefin, bevor sie sich bei Josef Romir für seine 21-jährige Tätigkeit als Vorsitzender des Trachtenvereins Moosinning und bei Thomas Meusburger für neun engagierte Jahre als Jugendleiter der Schützengesellschaft Harmonie Moosinning bedankte. Julia Adam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Straßen und Wege werden saniert
50 000 Euro sind im Haushalt 2018 der Gemeinde Hohenpolding für Straßensanierungen pauschal vorgesehen. Der Gemeinderat hat jetzt eine Prioritätenliste erstellt.
Straßen und Wege werden saniert
Im Flockenwirbel: Drei Unfälle mit zwei Verletzten
Die Schneefälle, die in der Nacht auf Montag eingesetzt haben, hatten erhebliche Auswirkungen auf den Berufsverkehr. Auf der B 15 und auf der A 92 ereigneten sich drei …
Im Flockenwirbel: Drei Unfälle mit zwei Verletzten
Eine fröhliche Dame trotzt den dunklen Stunden
Dass sie schon ihren 90. Geburtstag feierte, sieht man Anni Steidler aus Erding nicht an. „Ich hab’ das Waidler-Gen“, sagt die Senioren lachend, die aus der Glasstadt …
Eine fröhliche Dame trotzt den dunklen Stunden
Finanzspritze für ein Hospizhaus in Erding
„Der Anfang zum Bau des geplanten Hospizhauses ist gemacht.“ So freute man sich bei der Spendenübergabe, als der Lions Club je 1500 Euro an das Palliativ Team Erding …
Finanzspritze für ein Hospizhaus in Erding

Kommentare