Coronavirus in Deutschland: Erster Politiker betroffen - CDU-Mann infiziert 

Coronavirus in Deutschland: Erster Politiker betroffen - CDU-Mann infiziert 
+
Kommt ein Christbaum geflogen: Auch das Eishockey-Team der Erding Gladiators mit Andreas Schmelcher war am Start. 

Weitwurf-Wettbewerb

In Eichenried fliegen die Christbäume tief

  • schließen

In Eichenried sind die Christbäume wieder geflogen. 58 Teilnehmer traten beim Weitwurf-Wettbewerb von Mooseisen Eichenried an.

Eichenried– Wenn in Eichenried die Christbäume fliegen, dann hat das nichts mit dem schwedischen Brauch zu tun, mit dem im skandinavischen Land die Weihnachtszeit endet. Vielmehr laden die Hufler von Mooseisen Eichenried zum nun schon traditionellen Christbaum-Weitwurf ein.

58 Frauen und Männer nahmen am Einzelwettbewerb teil, außerdem kamen 20 Mannschaften (je drei Werfer) in die Wertung – und gerade der Teamwettbewerb verlief unglaublich spannend. Am Ende hatte die Mannschaft „3 außer Rand und Band“ die Nase mit minimalem Vorsprung vorn. Einzelsieger wurde Michael Stöckel, wurfgewaltigste Frau im Feld war Rosi Kressierer.

Auch zwei Promi-Teams sind am Start

Mooseisen-Chef Torsten Grahl freute sich trotz des eisigen Windes, der über die Anlage fegte, über die großartige Beteiligung und sprach von einem „Riesen-Event“. Besonders herzlich hieß er zwei „Promi-Teams“ willkommen. Zum einen die Mannschaft Schlawindl mit den Musikern Andi Starek, Kilian und Lukas Bichlmeier, die quasi ein Heimspiel hatte und mit 9,25 Meter 15. wurde. Zum anderen die Erding Gladiators. Das Eishockeyteam hatte Torwart Christoph Schedlbauer, Verteidiger Andi Schmelcher und Stürmer Martin Dürr aufgeboten. Das Trio musste sich ein wenig zurückhalten, stand doch tags darauf das wichtige Heimspiel gegen den EHC Waldkraiburg auf dem Programm (wir berichteten), und landete auf Rang zwölf mit einer Gesamtweite von 10,70 Metern.

So sehen Sieger aus: Über ihre Preise freuen sich (v. l.) Jan Pakosik, Nicole Aschenbrenner, Robert Buchmann, Marille Scherzl, Sepp Fischer, Hias Gasda, Jürgen Lang, Stefan Huber, Bärbel Kübelsbeck, Florian Bauer, Rosi Kressierer, Petra Borgo, Mario Hieber, Kathrin Buchmann sowie (knieend, v. l.) Michael Stöckel, Toni Beck und Andrea Hofer.

Damit platzierten sich die Gladiators einen Platz vor dem besten Frauenteam. Die „Christbaum Bixn“ mit Petra Borgo, Kathrin Buchmann und Julia Hieber kamen auf 10,55 Meter. Frauen-Einzelsiegerin Kressierer, die mit ihrer Mannschaft „Die 3 Sternschnupperl“ 16. wurde, warf den Baum auf 4,10 Meter (Einzelrang 28).

Fünf Zentimeter fehlen für Platz 1

Der Team-Sieg schien für die Lokalmatadore von „Mooseisen 1“ reserviert zu sein, holten sich doch Michael Stöckel (7,35) und Robert Buchmann (7,20) die Plätze eins und zwei in der Einzelwertung, vor Mario Hieber (7,05), Basti Fendt und Hias Gasda (beide 6,80). Mit Jan Pakosiks 5,30 Metern verzeichnete „Mooseisen 1“ eine Gesamtweite von 19,85 Metern – aber letztlich fehlten fünf Zentimeter zu Platz eins. Die „3 außer Rand und Band“, Anton Beck (6,50), Sepp Fischer (6,60) und Hias Gasda (6,80), kamen auf 19,90. Es folgten die „Stadtbekannten Unruhestifter“ mit 18,60 Metern, vor „Mooseisen 2“ (18,10) und den „Wildschützen, die nix treffen“ (16,85).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwere Kindheit, harte Jugend, schöner Lebensabend: Bartholomäus Gaigl feiert 95. Geburtstag
Nach seiner gut verlaufenen Hüftoperation ist er wieder  fit. Die Rede ist von Bartholomäus Gaigl, der seinen 95. Geburtstag feiert.
Schwere Kindheit, harte Jugend, schöner Lebensabend: Bartholomäus Gaigl feiert 95. Geburtstag
Feuer(er) und Flamme für Isen: CSU-Bürgermeisterkandidat stellt Wahlprogramm vor
Beim Politischen Aschermittwoch stellt CSU-Bürgermeisterkandidat Michael Feuerer in einem engagierten Vortrag sein Wahlprogramm vor. 
Feuer(er) und Flamme für Isen: CSU-Bürgermeisterkandidat stellt Wahlprogramm vor
FDP: Lieber Bahn- als Rathaustunnel - Anne Connelly will Verkehrsproblem lösen
In kleiner Runde kam die FDP am Aschermittwoch im Ristorante Radici in Altenerding zum Fischessen zusammen. 
FDP: Lieber Bahn- als Rathaustunnel - Anne Connelly will Verkehrsproblem lösen
Drei neue Richter am Amtsgericht: Die verborgenen Talente der Erdinger Justiz
Das Amtsgericht Erding hat drei neue Richter bekommen. Und die haben weit mehr drauf als nur Rechtssprechung.
Drei neue Richter am Amtsgericht: Die verborgenen Talente der Erdinger Justiz

Kommentare