Blumen und den „I Leiki!“ vom Leiki: Moderator Wolfgang Leikermoser überraschte Martina Scharnagl. Foto: antenne Bayern

Antenne Bayern für mehr Freundlichkeit im Freistaat 

Radio-Moderator überrascht Altenpflegerin

  • schließen

Die Moosinninger Altenpflegerin Martina Scharnagl hat überraschenden Besuch bekommen: Von Antenne-Bayern-Moderator Wolfgang Leikermoser.

Erding/Moosinning – Es war ein Moment, der jedem Radiohörer eine Gänsehaut bescherte. Wolfgang „Leiki“ Leikermoser, Moderator bei Antenne Bayern, hat im Fischer’s Seniorenzentrum Altenpflegerin Martina Scharnagl überrascht und ihr die Auszeichnung „I Leiki!“ sowie einen Blumenstrauß überreicht – eine Geste des Danks für ihr Engagement.

Die Überraschung begann am Telefon. Leikermoser rief bei der 31-Jährigen an und fragte die Moosinningerin, warum sie ihren Job so gerne mache. „Die Arbeit mit älteren Leuten ist einfach so schön. Sie sind so liebenswert und freuen sich, wenn du Zeit für sie hast. Wenn du dann hörst, dass sie sich auch freuen, wenn du am nächsten Tag wiederkommst, dann ist das ein total schönes Gefühl“, lautete die Antwort.

„Leiki“ wiederum antwortete: „Es gibt keinen Gedanken, der so guttut, wie der zu wissen: Wenn wir mal Hilfe brauchen, dann helfen uns Menschen wie du.“ Doch damit nicht genug: Im nächsten Moment stand der Moderator vor Scharnagl – mit Auszeichnung und Blumen in der Hand. Die Pflegerin reagierte hörbar gerührt und betonte, diese Anerkennung nehme sie stellvertretend für alle ihre Kollegen entgegen.

Derzeit bedankt sich Leikermoser jeden Morgen um 6.30 Uhr live bei Menschen, „die für mehr Freundlichkeit im Freistaat sorgen. Ich meine, solche Leute gehören ins Radio.“  ham

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Vier-Wochen-Chor: Schon 16 Sänger in neuem Ensemble
Im Chor zu sein und keine langfristige Bindung eingehen. Das ist jetzt in Dorfen möglich.
Der Vier-Wochen-Chor: Schon 16 Sänger in neuem Ensemble
Reichenkirchen: Wohnen neben Rindermast – Klappt das?
In 60 Meter Entfernung zum Neubaugebiet Reichenkirchen-Ost werden 160 Rinder gehalten. Der Gemeinderat lässt nun ein Gutachten erstellen, um einem Rechtsstreit …
Reichenkirchen: Wohnen neben Rindermast – Klappt das?
Nachbarn klagen gegen christliche Zeremonien - Paar darf sie nicht mehr abhalten
Wegen „religiöser Zeremonien“ im Garten, hat eine Frau aus Erding nun ihre Nachbarn verklagt. Diese beriefen sich auf die Religionsfreiheit.
Nachbarn klagen gegen christliche Zeremonien - Paar darf sie nicht mehr abhalten
Grüne wählen Bürgermeisterkandidaten und stellen Gemeinderatsliste auf
Der Ortsverband der Grünen hat Dominik Rutz als zum Bürgermeisterkandidaten gewählt und eine Gemeinderatsliste aufgestellt, in der genauso viele Frauen wie Männer sind.
Grüne wählen Bürgermeisterkandidaten und stellen Gemeinderatsliste auf

Kommentare