Polizei 

Harley-Fahrer schwer verletzt

  • schließen

Eichenried – Ein schwerer Unfall mit einem Motorradfahrer hat sich am Dienstagmorgen auf der B 388 zwischen Eichenried und Ismaning ereignet.

Bodo Urban von der Erdinger Polizei berichtet, dass der 55-Jährige mit seiner Harley Davidson gegen 7 Uhr morgens am Ortsausgang von Eichenried zum Überholen ansetzte – trotz durchgezogener Mittellinie. Offensichtlich hatte er nicht erkannt, dass die Fahrerin eines schwarzen VW Touran links auf die Schönstraße abbiegen wollte. Dazu hatte sie das Tempo reduziert und den Blinker gesetzt. Der Motorradfahrer fuhr in den bereits querstehenden Wagen. Dabei wurden der Kradfahrer und die Harley Davidson über den Touran geschleudert. Der 55-Jährige landete im Straßengraben. Er erlitt so schwere Verletzungen, dass ein Rettungshubschrauber angefordert wurde. Er flog den Biker in eine Münchner Klinik. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei mit rund 25 000 Euro. Die VW-Fahrerin kam mit dem Schrecken davon.  ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heftiger Streit in Asylunterkunft
Zugespitzt hat sich am späten Sonntagabend ein Streit in der Asylbewerberunterkunft in Hörlkofen. Mitglieder des örtlichen Helferkreises waren anwesend und konnten die …
Heftiger Streit in Asylunterkunft
Kindesentführung vereitelt
Schon wieder hat die Bundespolizei am Münchner Flughafen eine Kindesentführung verhindert.
Kindesentführung vereitelt
Vorstand plant Generationswechsel
Der Vorstand des Obst- und Gartenbauvereins Wartenberg blieb unverändert. Allerdings will man mit drei zusätzlichen jungen Beisitzern einen Generationswechsel …
Vorstand plant Generationswechsel
Bohrungen laufen
Die Vorarbeiten zum zweigleisigen Bahnausbau laufen: Derzeit wird auf der Bahnstrecke zwischen Markt Schwaben und Dorfen der Untergrund mit Bohrungen untersucht
Bohrungen laufen

Kommentare