+
Willkommen und Abschied im Vorstand der Frauengemeinschaft Eichenried: Die neue Führungsriege umfasst (hinten, v. l.) Martina Straßer, Hannelore Adam, Maria Pretzl, Gerlinde Ratberger, Annelies Schimpf und Renate Schraufstetter. Ausgeschieden sind (vorne, v. l.) Christa Stoffel, Ursula Peter, Angela Zapf, Eva Hofmann, Marille Scherzl und Bärbel Kübelsbeck. Nicht auf dem Foto: Leni Obermaier. 

Katholische Frauengemeinschaft Eichenried 

Der Maibaum hält die Damen auf Trab

  • schließen

Renate Schraufstetter macht’s noch ein Mal: Sie führt die Katholische Frauengemeinschaft Eichenried weitere vier Jahre an.

Eichenried– Eine Periode noch, dann ist Schluss: Renate Schraufstetter bleibt weitere vier Jahre Vorsitzende der Katholischen Frauengemeinschaft Eichenried. „Das ist wirklich das letzte Mal“, kündigte sie in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Stangl an. Sie werde nächstes Jahr 70 und wolle mehr Zeit für ihre Familie haben, außerdem sollten Jüngere den Verein anführen.

Trotz intensiver Suche habe sich keine neue Kandidatin für den Vorsitz gefunden. Erfolgreicher war man bei anderen Posten, immerhin gab es gleich mehrere Neubesetzungen, da sich sieben Damen nicht mehr zur Wahl stellten (siehe Kasten/unten).

Außerdem wurde der Vorstand verkleinert. Die Bastelgruppe hat sich aufgelöst, und die Leitung der gemütlichen Nachmittage sowie die der Theatergruppe ist nicht mehr Teil des Vorstands. Künftig sollen einige Aufgaben auf alle Mitglieder verteilt werden – das Gratulieren bei runden Geburtstagen etwa. „Für den Vorstand bleibt trotzdem noch genug zu tun“, sagte Schraufstetter mit Blick auf die nächsten Monate.

Vor allem der April steckt voller Arbeit, denn in Eichenried wird der Maibaum aufgestellt. „Auch wir sind zur Wache von 19 bis 6 Uhr eingeteilt. Gut, dass man im Alter nicht mehr so viel Schlaf braucht“, scherzte Schraufstetter. Daneben verkaufen die Damen am 1. Mai wieder Kuchen und Gebäck. „Beim letzten Mal waren unsere 40 Kuchen um 15 Uhr ausverkauft. Heuer wollen wir mehr bieten“, spornte die Vorsitzende die Bäckerinnen an.

Und sie schaute auch zurück auf die vergangenen vier Jahre, in denen die Mitgliederzahl der aktuell 246 Damen starken Frauengemeinschaft um 19 Mitglieder gesunken sei: 20 Sterbefällen und fünf Umzügen stehen sechs Neuzugänge gegenüber. Schraufstetter rief daher auch zur Werbung auf: „Sprecht Frauen in eurem Umfeld an. Wir müssen verstärkt junge Mitglieder gewinnen, denn eine Mitgliedschaft bei uns hat nichts mit dem Alter zu tun.“ Dass mehr Jugend zur Gemeinschaft kommt, das wünschte den Damen auch Diakon Thomas Zaminer. „Es ist wichtig, dass Frauen sich treffen, Spaß miteinander haben und sich austauschen“, sagte er.

Die scheidende Schriftführerin Angela Zapf berichtete unter anderem, dass man sich im vorigen Jahr mit Tombola, Marmeladen und Handarbeiten am Eichenrieder Christkindlmarkt beteiligt und beim Kaffeekranzl 135 Gäste mit dem selbst verfassten Theaterstück „Verborgene Talente“ unterhalten habe.

Ihre Aktivitäten spülten ein Plus von fast 2000 Euro in die Kasse, rechnete Gerlinde Ratberger vor. „Das ist hauptsächlich dem Fleiß der Damen zu verdanken, die backen, basteln und mithelfen“, lobte die Kassierin. Und so konnten getreu dem Motto „Gutes tun und helfen, wo Hilfe benötigt wird“ seit 2013 unter anderem 5000 Euro für den Spielplatz Eichenried gespendet und das Patenkind in Indien unterstützt werden.

Ausgeschieden

Sieben langjährige Vorstandsmitglieder stellten sich nicht mehr zu Wahl:

Ursula Peter: Vorsitzende von 1996 bis 2005 Vorsitzende, 2. Vorsitzende seit 2005

Angela Zapf: Schriftführerin seit 2005

Christa Stoffel: Kassierin seit 1978, Hauptkassierin ab 1995

Marille Scherzl: Leiterin Bastelgruppe seit 1987, seit 2007 Leiterin Christkindlmarkt-Hütte

Eva Hofmann: seit 1996 Mithilfe bei den gemütlichen Nachmittagen, seit 2009 deren Leiterin

Bärbel Kübelsbeck: seit 2013 Leiterin der Theatergruppe, seit 2006 bereits Mitspielerin

Leni Obermaier: seit 1991 Kassenrevisorin

Der neue Vorstand

1. Vorsitzende: Renate Schraufstetter

2. Vorsitzende: Maria Pretzl (neu)

Schriftführerin:

Hannelore Adam (neu)

Kassierin: Gerlinde Ratberger

Fahnenträgerin: Martina Straßer

Revisorinnen: Annelies Schimpf, Martina Straßer (neu)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Biker übersehen und schwer verletzt
Wieder hat es einen Motorradfahrer erwischt. Er wurde schwer verletzt, nachdem in ein Autofahrer übersehen hatte.
Biker übersehen und schwer verletzt
Spiel für Strategen, Schlaumeier und Schlitzohren
Das große Schafkopfturnier des Erdinger/Dorfener Anzeiger steigt am Sonntag, 27. August, im Stiftungszelt.
Spiel für Strategen, Schlaumeier und Schlitzohren
Kein Konsens beim Ortstermin
Die drei Lattengerüste auf dem Bernock-Grundstück konnten die Bedenken der Anlieger nicht ausräumen. Dennoch ging es beim Ortstermin der Wohnwerk Bayern GmbH, die hier …
Kein Konsens beim Ortstermin
„Die zehn besten Tage im Jahr“
Erding - Freunde der Bierkultur, Firmenkunden, Weißbräu-Fanclubs: Sie alle kommen jedes Jahr zum Herbstfest nach Erding. Die Hotels in der Stadt freut’s. Sie sind gut …
„Die zehn besten Tage im Jahr“

Kommentare