Manfred LexDer CSU-Mann wurde zum Vize-Bürgermeister gewählt.

Elf Stimmen für Kfz-Meister

Manfred Lex (CSU) ist Vizebürgermeister

  • schließen

Moosinning - Moosinning hat einen neuen Vizebürgermeister. Manfred Lex (59, CSU) wurde am Dienstag in der Gemeinderatssitzung zum Stellvertreter von Rathauschefin Pamela Kruppa (CSU) gewählt.

Die Wahl war nötig geworden, weil der bisherige Vizebürgermeister Manfred Renner (BB) sein Amt niedergelegt hatte (wir berichteten).

Neben Lex hat auch Georg Nagler (37, SPD) für den Posten kandidiert. Der Realschullehrer und Diplom-Politikwissenschaftler unterlag jedoch seinem Gegenkandidaten. Auf Kfz-Meister Lex entfielen elf Stimmen, Nagler bekam acht Stimmen, und zwei Ratsmitglieder kreuzten dritten Bürgermeister Werner Fleischer (BE) an, der gar nicht zur Wahl stand.

„Ich fühle mich gut und freue mich über das Vertrauen meiner Gemeinderatskollegen“, sagt Lex auf Nachfrage. Er wünscht sich eine gute Zusammenarbeit in der Gemeinde und freut sich auf die neue Herausforderung. Ende Mai 2016 geht Lex in Altersteilzeit. Dann könne er sich voll auf sein Amt konzentrieren. „Bis dahin habe ich eine Vereinbarung mit meinem Arbeitgeber getroffen, die es mir erlaubt, Termine wahrzunehmen“, berichtet er.

„Es war eine faire Wahl, Manfred Lex genießt meine volle Unterstützung“, erklärt Nagler auf Nachfrage. Er sei aus der Wahl gestärkt hervorgegangen. Denn dass ihn nur drei Stimmen von Lex trennen, „zeigt, dass sich viele andere mich als Vizebügermeister vorstellen konnten. Als junger Gemeinderat ist das eine tolle Bestätigung“, sagt er.

In der Sitzung wurde zudem bestimmt, dass Renners Nachfolger im Gremium, Helmut Scharlach (BB), auch seine Posten im Hauptverwaltungsausschuss sowie beim Wasserzweckverband Moosrain übernehmen wird.

Vroni Macht

 

 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erding zahlt für Tunnel 40 Millionen Euro
Für den Bau des S-Bahn-Ringschlusses hat der Stadtrat eine wichtige Weiche gestellt: Erding beteiligt sich mit bis zu 40 Millionen Euro an dem Tunnel unter der Stadt. Am …
Erding zahlt für Tunnel 40 Millionen Euro
Gattin getötet: Erdinger Frauenarzt geht in Revision
Neues Kapitel im Justizthriller: Die Verteidigung des Erdinger Frauenarzts, der am Freitag wegen der Tötung seiner Frau zu neun Jahren Haft verurteilt worden ist, ficht …
Gattin getötet: Erdinger Frauenarzt geht in Revision
Angst vor Vertreibung aus dem Badeparadies
Der Jugendzeltplatz wird kommen. Das mussten 150 Fans des Notzinger Weihers am Montag hinnehmen. Einige Kritikpunkte der Besucher des Infoabends will der Landrat aber …
Angst vor Vertreibung aus dem Badeparadies
Poet, nicht Prophet
Zwei versierte Musiker, und dennoch ging es bei dem Auftritt von Francis auf der Musicworldbühne auf dem Sinnflut nicht um raffinierte Arrangements oder virtuose …
Poet, nicht Prophet

Kommentare