+
Halten die Tradition hoch: die Mitglieder des Trachtenerhaltungsvereins Alpenrose Moosinning. Sie stellten sich zum 100. Gründungsfest mit ihrer Fahne zum Gruppenbild.

Alpenrose erblühte dreimal wieder

Moosinninger Trachtenerhaltungsverein feiert Gründungsfest mit Gottesdienst

  • schließen

Vor hundert Jahren wurde der Trachtenverein Alpenrose gegründet. Zwei Mal musste er wiederbelebt werden.

Moosinning – Zwei Bauarbeitern haben die Moosinninger ihren Trachtenverein Alpenrose zu verdanken. 100 Jahre ist das her. An die bewegte Gründerzeit erinnerte Vorsitzende Christoph Uschold in seiner Festrede zum großen Jubiläum, das die Trachtler mit einem Festgottesdienst zum Erntedank feierten.

Die beiden Arbeiter waren vor 100 Jahren mit der aufwendigen Regulierung der Dorfen beschäftigt. „In der Chronik steht, dass sie beim Pelzwirt einen Schuhplattler aufgeführt haben. Die Vorstellung hat solche Aufmerksamkeit erregt, dass spontan die Vereinsgründung beschlossen wurde“, erzählte Uschold. Am 1. Oktober 1919 wurde der Trachtenverein aus der Taufe gehoben. Einer der beiden Bauarbeiter engagierte sich als Vorsitzender, der andere als Vorplattler.

Verein ging pleite, Fahne blieb aber erhalten

Als 1925 die Arbeiten an der Dorfen beendet waren, schlief auch das Vereinsleben ein. Josef Stegmair weckte die Alpenrose 1933 wieder auf und belebte sie auch nach dem Krieg 1946. „Durch Tanz- und Theatervorstellungen wurde die Kasse soweit gefüllt, dass 1950 eine Fahne bestellt wurde“, erzählte Uschold. Die Fahnenweihe selbst sei „witterungsbedingt eine Vollpleite gewesen“. Vorsitzender Stegmair habe sogar eine Kuh gespendet, um die finanziellen Verluste wenigstens abzumildern. Trotzdem sei der Verein 1952 pleite gegangen. Die Fahne aber blieb. Sie werde heute noch zu festlichen Veranstaltungen getragen, so Uschold.

1971 hat Heini Bauer sen. den Trachtenverein wiedergegründet. Seither hat sich Alpenrose speziell mit seinen jährlichen Theateraufführungen einen Namen gemacht und ist auf 300 Mitglieder angewachsen. Mit einer Schweigeminute gedachte die Festgesellschaft der kurz zuvor verstorbenen Marille Bauer, Witwe von Heini Bauer sen. Sie hatte viele Jahre mit großem Engagement die Theatergruppe geleitet. Heute kümmert sich Robert Weihnfurtner mit vollem Einsatz, wie Uschold lobte. Er erinnerte in seiner Rede auch an den Volkstanz, der in der Vereinssatzung verankert sei und zumindest mit dem Tanz in den Mai in den Zwischenmaibaumjahren erfüllt werde.

Vorverkauf für Jubiläumstheater ab Freitag

Das 100. Gründungsfest feierte Alpenrose im Rahmen eines Festgottesdienstes in der Pfarrkirche St. Emmeram. Traditionell wird die Erntedankmesse dort von den Trachtlern mitgestaltet und heuer um die Feierlichkeiten erweitert. Anschließend zogen die Vereine mit ihren Fahnenabordnungen unter Führung der Moosinninger Blaskapelle zum Daimerwirt. Dort gab es Mittagessen und Kuchenbuffet.

Der Vorverkauf für das Jubiläumstheater „Drei Henna und der nasse Gockl“ beginnt am Freitag, 11. Oktober, um 18 Uhr beim Daimerwirt in Moosinning. Weitere Vorverkaufstermine sind am Samstag, 12. und 19. Oktober, von 10 bis 12 Uhr sowie am Freitag, 18. Oktober, von 18 bis 20 Uhr. 

Gabi Zierz

Theateraufführungen

in der Aula der Grundschule Moosinning sind am Samstag, 26. Oktober, um 19.30 Uhr (Premiere), am Sonntag, 27. Oktober, um 18 Uhr, am Donnerstag, 31. Oktober, um 19.30 Uhr und am Samstag, 2. November, um 19.30 Uhr. Eintrittskarten sind auch an der Abendkasse erhältlich. Für Speis und Trank ist gesorgt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann erschießt zwei Polizisten bei Verhör - zuvor sorgte er am Flughafen München für Aufregung
Alejandro M. hat in Triest zwei Polizisten erschossen. Der 29-Jährige war 2018 am Flughafen München auffällig geworden, als er in den Sicherheitsbereich eindrang.
Mann erschießt zwei Polizisten bei Verhör - zuvor sorgte er am Flughafen München für Aufregung
Altenerding 2 gewinnt umkämpftes Derby beim TSV Taufkirchen
Die Handballerinnen der SpVgg Altenerding 2 gewinnt das Bezirksliga-Derby beim TSV Taufkirchen. Die Damen an der Vils sind mit ihrer Leistung dennoch zufrieden.
Altenerding 2 gewinnt umkämpftes Derby beim TSV Taufkirchen
Neues zum Finsinger Naturkindergarten
In Finsing soll ein Naturkindergarten entstehen. Dazu gab es erste Gespräche mit Kita-Trägern.
Neues zum Finsinger Naturkindergarten
Ruhebankerl und Marterl in Eichenried geweiht
In Eichenried stehen seit kurzem eine Bank und ein Marter an der Greißlstraße/Ecke Fasanenweg.
Ruhebankerl und Marterl in Eichenried geweiht

Kommentare