+
Seltener Anblick: Auch fünf schön geschminkte Zebras tummelten sich beim Frauenfasching in Moosinning. Sie waren eine von vielen Gruppen, die sich aufwändig maskiert hatten. 

Faschingskränzchen in Moosinning

Zebras, Flamingos, Bauchtänzerinnen und vieles mehr

Ein Rudel Zebras, eine Gruppe motivierter Gärtnerinnen, eine Schar Flamingos oder Bauchtänzerinnen, wie man sie in Bollywood-Filmen zu sehen bekommt: Beim Fasching der Gemeinschaft Katholischer Frauen Moosinning am Freitagabend beim Daimer-Wirt haben wieder zahlreiche Damen die Gelegenheit genutzt, einen Abend lang in eine völlig neue Rolle zu schlüpfen.

Moosinning –Seit 30 Jahren sorgt die rund 300 Mitglieder starke Gemeinschaft für ein abwechslungsreiches Spektakel zum Jahresbeginn. Jahr für Jahr machen sich zahlreiche Frauen aller Altersgruppen Gedanken um ein ausgefallenes Kostüm, mit dem sie beim Weiberfasching beeindrucken können. Nicht nur die Moosinningerinnen sind hier gut vertreten, wie Vereinsvorsitzende Heidi Görl betont, aus allen Ecken des Landkreises kommen die Feierlustigen.

Das Besondere am Moosinninger Weiberfasching: Männer sind strikt verboten. Die Frauen sollen den Abend völlig ungezwungen genießen können. „Das ist eigentlich von Anfang an immer gut gelaufen, deshalb haben wir daran auch nichts geändert“, erinnert sich Görl im Gespräch mit der Heimatzeitung.

Mit zahlreichen Sketchen, die einige Mitglieder der Frauengemeinschaft einstudiert hatten, und zwei Tanzauftritten von Michelle und Tabea Eicher, Hannah Weinfurtner und Juliette Pfeiffer gelang es, auch bei der 30. Faschingsfeier ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm zu bieten. Und wieder war die die Mini-Playback-Show das Highlight des Abends. Zu Liedern wie „Hulapalu“ von Andreas Gabalier und „Stoff und Schnaps“ von Lil’ Kleine und Ronnie Flex performten die Mitglieder der Gemeinschaft Katholischer Frauen mit vollem Körpereinsatz.

Vollen Einsatz werden sie auch in den kommenden Monaten bringen müssen, kündigt Görl an. Die Gemeinschaft kann heuer 100-jähriges Bestehen feiern. Der Festtermin steht noch nicht fest. Das Faschingskränzchen ist mit den 150 Gästen jedoch ein toller Beginn für das besondere Jahr gewesen. (Julia Adam)

Bilder: Faschingskränzchen in Moosinning

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach dem Sturm kommt der Borkenkäfer
Der Sturm hat Freitagnacht in den Wäldern nur geringe Schäden angerichtet. Forstexperten blicken aber mit Sorge auf die kommenden heißen Tage.
Nach dem Sturm kommt der Borkenkäfer
14 000 Euro Sachschaden
Ein Mercedes GLE wurde bei einem Unfall in Aufhausen demoliert.
14 000 Euro Sachschaden
Schokoladige Stunden im Stadel
Süßigkeiten selber machen - ein Kindertraum wurde für  die jungen Teilnehmer  einer Ferienaktion im Reisener Stadel wahr. Schon während des Schokoladengießens wurde viel …
Schokoladige Stunden im Stadel
Geburtstagsgrillen bringt 400 Euro für den Weißen Ring ein
400 Euro für den Weißen Ring sind beim Charity-Grillen der SPD Finsing zusammengekommen.
Geburtstagsgrillen bringt 400 Euro für den Weißen Ring ein

Kommentare