Kinderbetreuung in der Gemeinde Moosinning

Nur bei den unter Dreijährigen hapert’s

Moosinning – Moosinning ist in Sachen Kinderbetreuung gut aufgestellt. Nur bei den unter Dreijährigen kann man dem Bedarf nicht gerecht werden.

Es ist ein Thema, das alle Eltern in der Gemeinde Moosinning betrifft: die Verfügbarkeit der Kinderbetreuungsplätze in ihrer Heimatgemeinde. Dennoch habe sich die Resonanz auf die kürzlich durchgeführte Elternbefragung in Grenzen gehalten, wie der stellvertretende Bürgermeister Manfred Lex (CSU) in der Gemeinderatssitzung bedauerte. Nicht ganz die Hälfte hat die verteilten Fragebögen ausgefüllt.

Die Ergebnisse der Befragung können der Gemeinde dennoch als Anhaltspunkt dienen. Sie wurden prozentual verdoppelt, um die Bedarfsplanung in der Ratssitzung beschließen zu können.

Sorgen bereitet das Ergebnis vor allem im Bereich der Kinder unter drei Jahren. 61 Betreuungsplätze, darin eingerechnet ist ein Puffer von zehn Prozent, werden dort in Zukunft benötigt. Vorhanden sind aktuell lediglich 29. Deutlich gerechter kann die Gemeinde den Betreuungswünschen bereits im nächsten Schuljahr werden. Durch die Erweiterung des AWO-Kindergartens Am Fehlbach können bis zu 53 Plätze besetzt werden.

Fast ausreichend sind die Plätze für Drei- bis Sechsjährige. 180 Kinder müssen voraussichtlich in den Kindergärten untergebracht werden, im Kindergartenjahr 2017/18 sind dafür 175 Plätze vorhanden.

Keine Probleme bereiten wird der Gemeinde ab dem kommenden Schuljahr die Betreuung der Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren. 52 Hortplätze können dann aufgrund der Sanierung des Schulhauses Eichenried und der Einführung der offenen Ganztagsschule anstatt der bisher 27 verfügbaren Plätze angeboten werden. Gewünscht werden 33.

Generell haben die Befragten die Schaffung weiterer Betreuungsplätze mehrfach gefordert. Besondere pädagogische Angebote wie ein Waldorf-Konzept werden nicht verlangt. Dafür wurden mehrfach spezielle Angebote für unter Dreijährige gewünscht.

Julia Adam

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ gms

Auch interessant

Mehr zum Thema

<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern</center>

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern
<center>Brotzeit-Brettl "Spatzl"</center>

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Brotzeit-Brettl "Spatzl"
<center>Resi - Brathendlgewürz 90g BIO</center>

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO

Meistgelesene Artikel

Brand-Briefe an Steinmeier und Seehofer
Mitten im großen Menschenauflauf in der Staatskanzlei bahnte sich Maria Brand am Mittwoch den Weg zu Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Es ging wie immer um den …
Brand-Briefe an Steinmeier und Seehofer
Silke Hilgers Nusstraum ist die beste Torte Bayerns
Die beste Torte Bayerns kommt aus dem Landkreis. Die Moosinningerin Silke Hilger wurde bei der Bayerischen Tortenmeisterschaft mit ihrem „Nusstraum“ zur Siegerin gekürt.
Silke Hilgers Nusstraum ist die beste Torte Bayerns
St. Wolfgang auf Hochwasser vorbereitet
Der Freistaat Bayern denkt um bei der Förderung von Hochwasserschutzmaßnahmen. Es soll künftig nicht mehr nur in Hochwasserschutz an Gewässern investiert werden, sondern …
St. Wolfgang auf Hochwasser vorbereitet
Ertl bleibt Königin
Nicole Ertl strahlte übers ganze Gesicht. Hatte sie doch den Titel der Schützenkönigin bei der SG Edelweiß Niederstraubing erfolgreich verteidigt.
Ertl bleibt Königin

Kommentare