Am 17. Mai starten in den Kirchen St. Emmeram Moosinning und in St. Martin Oberneuching die Gottesdienste. Ein Besuch ist nur nach vorheriger Anmeldung im Internet möglich.
+
Am 17. Mai starten in den Kirchen St. Emmeram Moosinning und in St. Martin Oberneuching die Gottesdienste. Ein Besuch ist nur nach vorheriger Anmeldung im Internet möglich.

Gottesdienste starten am 17. Mai

Pfarrverband St. Anna im Moosrain: Kirche nur mit Anmeldung im Netz

  • Veronika Macht
    vonVeronika Macht
    schließen

Am 17. Mai starten in den Kirchen St. Emmeram Moosinning und in St. Martin Oberneuching die Gottesdienste. Ein Besuch ist nur nach vorheriger Anmeldung im Internet möglich.

Moosinning/Oberneuching– Im Pfarrverband St. Anna im Moosrain beginnen vorerst in den beiden größeren Pfarrkirchen die öffentlichen Gottesdienste am Sonntag, 17. Mai – in St. Emmeram Moosinning mit 30 Plätzen und in St. Martin Oberneuching mit 23 Plätzen. Das teilt Landkreisdekan und Pfarrverbandsleiter Michael Bayer mit. In Moosinning finden die Gottesdienste jeweils um 9 Uhr, in Oberneuching um 10.30 Uhr statt.

Anmeldung geht nur online

Um einen Gottesdienst besuchen zu können, muss man sich auf der Homepage www.st-anna-moosrain.de anmelden. Dazu wird gebeten, dass die Jüngeren den Älteren bei der Anmeldung helfend zur Seite stehen – besonders jenen Mitbürgern, die keinen Internetanschluss besitzen. „Die Pfarrbüros nehmen keine Anmeldungen, weder persönlich, schriftlich noch telefonisch, entgegen“, erklärt Bayer. Damit soll vermieden werden, dass Missverständisse entstehen und gar Gläubige nach Hause geschickt werden müssen, weil kein Platz mehr vorhanden ist.

Möglichkeit des Hausgottesdienstes nutzen

Auf der Homepage und an den Infotafeln der Kirchen finden sich die Teilnahmevoraussetzungen und Datenschutzrichtlinien zum Besuch eines Gottesdienstes. „Der Erzbischof hat auch weiterhin von der Sonntagspflicht befreit. Nutzen Sie bitte deshalb auch weiterhin, wenn Sie lieber noch zu Hause bleiben oder keinen Platz im Gottesdienst bekommen können, die Gottesdienste, die in Funk, Fernsehen und Internet übertragen werden“, rät Bayer. Auch bestehe die Möglichkeit eines Hausgottesdienstes aus dem Gotteslob oder einer Gottesdienstvorlage (auch für Kinder), die von der Homepage des Pfarrverbands und des Erzbistums heruntergeladen werden können.  

vam

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Covid-Fall in Erdinger Gymnasium
Covid-Fall in Erdinger Gymnasium
Immobilienpreise explodieren: Absurde Zahlen für Landkreis im Münchner Umland aufgetaucht
Immobilienpreise explodieren: Absurde Zahlen für Landkreis im Münchner Umland aufgetaucht
Immobilienpreise: Jedes Jahr eine Explosion
Immobilienpreise: Jedes Jahr eine Explosion
Windhund steckt in Schacht fest
Windhund steckt in Schacht fest

Kommentare