+
Der neue Vorstand will weiterhin das Traditionsbewusstsein in der Gemeinde Moosinning erhalten (stehend, v. l.): Christoph Uschold, Beate Westermair, Ingrid Bies, Robert Weinfurtner und Sandra Bauer sowie (sitzend, v. l.) Cilly Steinberger, Sophie Springinsfeld und Daniela Stimmer.

Trachtenerhaltungsverein Alpenrose Moosinning 

Nach 21 Jahren: Romir tritt ab

21 Jahre lang hat Josef Romir den Trachtenerhaltungsverein Alpenrose Moosinning als Vorsitzender geprägt und weiterentwickelt. In der Generalversammlung verabschiedete er sich aus dem Vorstand.

Moosinning – An zahlreiche Höhepunkte in seinen Jahren als Vorsitzender erinnert sich Romir gerne zurück. So lag es ihm unter anderem am Herzen, den 1919 gegründeten Verein rechtlich auf sichere Beine zu stellen. 1999 hat er gemeinsam mit seinen damaligen Vorstandskollegen die Vereinssatzung verabschiedet. Zudem ist es gelungen, die Mitgliederzahl stets zu erhöhen. Von 190 Angehörigen in 1993 ist die Größe der Alpenrose Moosinning auf nunmehr stolze 225 Mitglieder angestiegen.

Zu den Höhepunkten in seiner Zeit als Vorsitzender zählt Romir zudem das Maibaumaufstellen, an dessen Organisation sich der Trachtenverein regelmäßig beteiligt. Dennoch zog er sich aus der Arbeit im Vereinsvorstand zurück – aus persönlichen Gründen, wie er im Gespräch mit der Heimatzeitung erklärt. Er ist überzeugt: „Es braucht mal wieder frischen Wind und neue Ideen.“

Von den rund 70 anwesenden Vereinsmitgliedern wurde Christoph Uschold an die Spitze gewählt. Bereits seit 2011 hat er sich als Romirs Stellvertreter engagiert. Unterstützt wird er von der neuen stellvertretenden Vorsitzenden Ingrid Bies, Schriftführerin Sophie Springinsfeld, Kassierin Sandra Bauer, deren Stellvertreterin Beate Westermair sowie den Beisitzerinnen Cilly Steinberger und Daniela Stimmer. Das Amt des Beisitzers für die jährlich vom Verein veranstalteten Theateraufführungen übernimmt Robert Weinfurtner.

Bereits Ende des Monats möchte der Verein wieder für einen ausgelassenen Abend in Moosinning sorgen. Am Sonntag, 30. April, findet der traditionelle Tanz in den Mai statt. Für die passende Musik sorgen „Wiggerl und Norbert“. Beginn ist um 19 Uhr im Gasthaus Daimerwirt in Moosinning. Der Eintritt ist frei. Ein Bericht über die Ehrungen folgt.


Julia Adam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Patienten-Plus als Lebensversicherung
Um 8,2 Prozent soll heuer die Zahl der stationären Patienten im Klinikum ansteigen. Dieses Wachstum ist die Basis für den Wirtschaftsplan – und ein möglichst kleines …
Patienten-Plus als Lebensversicherung
Gehirnerschütterung nach Überschlag
Mit einer Gehirnerschütterung und  Verletzungen an der Halswirbelsäule kam eine Autofahrerin ins Krankenhaus. Sie hatte auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren …
Gehirnerschütterung nach Überschlag
Straßen und Wege werden saniert
50 000 Euro sind im Haushalt 2018 der Gemeinde Hohenpolding für Straßensanierungen pauschal vorgesehen. Der Gemeinderat hat jetzt eine Prioritätenliste erstellt.
Straßen und Wege werden saniert
Stopp-Schild missachtet: Unfall
Prellungen am ganzen Körper erlitten hat die Fahrerin eines  Smart bei einem Unfall am Sonntagmittag bei Kirchasch.
Stopp-Schild missachtet: Unfall

Kommentare