Schneewittchen und die sieben Zwerge: Die Faschingsdamen der Gemeinschaft katholischer Frauen in Moosinning brachten ihre ganz eigene Aufführung des Märchenklassikers zur Aufführung. Die schlafende Königstochter mimte Nina Döllel. 
1 von 5
Schneewittchen und die sieben Zwerge: Die Faschingsdamen der Gemeinschaft katholischer Frauen in Moosinning brachten ihre ganz eigene Aufführung des Märchenklassikers zur Aufführung. Die schlafende Königstochter mimte Nina Döllel. 
2 von 5
3 von 5
4 von 5
5 von 5

Weiberfasching im Moosinning

Märchen-Klassiker und Musikhit-Parodien

Moosinning - Hoch her ging es beim Weiberfasching der Gemeinschaft katholischer Frauen in Moosinning. Mehr als 100 Frauen feierten fantasievoll verkleidet bei bester Laune.

Die Faschingsdamen der Gemeinschaft katholischer Frauen in Moosinning hatten beim Weiberfasching  ein tolles Programm auf die Beine gestellt.

So gab es Einlagen zu den Hits „I want to break free“ von Queen mit Frontfrau Maria Gunderlach, zu „Dance Monkey“ von Tones and I (Front: Gabi Fux), zu „Verdammt ich lieb dich“ von Matthias Reim (Front: Ingrid Bies), zu „2 Times“ von Ann Lee (Gunderlach) und zu „Hurra die Gams“ von Matty Valentino (Front: Nina Döllel). Für besonders viele Lacher sorgte die durch Youtube bekannte Parodie auf den Sarah-Connor-Hit „Vincent“, in dem das starke Geschlecht mit dem Männerschnupfen sein Fett wegbekam. Sehenswert: Gunderlach als Sängerin und Silke Hilger als kranker Mann neben einem Berg Taschtentücher, der fürsorglich von seiner Ehefrau Ingrid Killi betreut wird.

Und das Märchen Schneewittchen wurde in einer ganz eigenen Interpretation aufgeführt – mit Gunderlach als böser Stiefmutter, ihrem Spiegelbild (Marianne Auerweck) und der Königstochter (Nina Döllel) im strahlend blauen Kleid. Für die musikalische Unterhaltung zwischen den Einlagen sorgte DJ Hubsi, und es blieb genug Zeit zu ratschen.

Es wirkten mit: Marianne Auerweck, Ingrid Bies, Lisa Döllel, Nina Döllel, Emmi Erl, Gabi Fux, Maria Gunderlach, Silke Hilger, Inge Killi, Kathi Kolar, Kathrin Lehrhuber, Karin Neumayr und Gerlinde Schmid, die die Organisation übernommen hatte.  (red)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Finsing
Max Kressirer bleibt Chef im bunten Finsinger Parteien-Mix
Sieben Gruppierungen umfasst der neue Finsinger Gemeinderat. Mit AfD und Grünen sind zwei komplett neu dabei. Die Frauenquote hat sich verdoppelt.
Max Kressirer bleibt Chef im bunten Finsinger Parteien-Mix
Neues Wohngebiet in Erding: Widerstand gegen 26-Meter-Hochhaus
Sieben Wohngebäude sind im Thermengarten am Stadtrand von Erding geplant: Ein 26 Meter hoher Wohnturm missfällt den Nachbarn - und dem  Wohnungsreferenten.  
Neues Wohngebiet in Erding: Widerstand gegen 26-Meter-Hochhaus
Erster Platz beim ersten Versuch: Überraschungen im Hohenpoldinger Gemeinderat
Ein Überraschungserfolg war das Wahlergebnis für Lambert Forster selbst. Zum ersten Mal ließ er sich für den Gemeinderat aufstellen und kam gleich auf den ersten Platz.
Erster Platz beim ersten Versuch: Überraschungen im Hohenpoldinger Gemeinderat
Ottenhofen
Der neue Gemeinderat: Frisches Blut für Ottenhofen
Die Hälfte der Ottenhofener Geminderäte sind neu dazugekommen. Und mit fünf Frauen ist eine 50 prozentige Frauenquote auch fast erreicht. Das neue Gremium:
Der neue Gemeinderat: Frisches Blut für Ottenhofen