1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Moosinning

Polizei bestätigt Tod von vermisstem 25-Jährigen: Obduktion von Leichnam abgeschlossen

Erstellt:

Von: Markus Christandl, Magdalena Höcherl, Franziska Konrad, Timo Aichele, Bastian Amann

Kommentare

Seit Freitagabend waren Freunde und Familie von Tobias D. aus Eichenried in Sorge. Der 25-Jährige verschwand auf dem Brass Wiesn Festival - nun wurde er tot aufgefunden.

Update vom 10. August, 14.24 Uhr: In den Sozialen Netzwerken haben tausende von Menschen Anteil am Schicksal von Tobias D. genommen. Seine Freundin bedankt sich nun.

Update vom 10. August, 16.43 Uhr: Wie die Polizei Oberbayern Nord mitteilt, ist die Obduktion des tot aufgefundenen Tobias D. abgeschlossen. Bei der ermittelnden Kriminalpolizei Erding haben sich auch nach der gerichtsmedizinischen Untersuchung keine Hinweise für ein mögliche Beteiligung Dritter an den Todesumständen gezeigt. Die Ermittlungen dauern an.

Update vom 10. August, 13.55 Uhr: Inzwischen herrscht traurige Gewissheit: Bei dem im Echinger See gefundenen Toten handelt es sich zweifelsfrei um den vermissten Tobias D. „Ja, das ist bestätigt“, äußert sich ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord am Mittwoch gegenüber der dpa. Die Obduktion der Leiche soll noch in den Nachmittagsstunden beginnen. „Wir gehen aber im Moment nach wie vor von einem Unglücksfall aus“, betont der Sprecher.

Tobias D. tot gefunden: Polizei bestätigt zweifelsfrei Identität - Obduktion startet am Nachmittag

Seit dem späten Freitagabend gab es von dem 25-Jährigen kein Lebenszeichen mehr. Am Dienstag stieß ein Schwimmer in der Mitte des kleinen Sees auf eine Leiche, die er mithilfe zweier Frauen an Land brachte. Da Aussehen und Kleidung übereinstimmten, ging die Polizei sehr schnell davon aus, dass es sich um den Vermissten handele. Nun folgte die traurige Bestätigung.

Update vom 9. August, 23 Uhr: Die Suche hat ein tragisches Ende genommen. Der vermisste Tobias wurde tot im Echinger See gefunden.

Update vom 9. August, 13.20 Uhr: Die Suchaktion der Bereitschaftspolizei hat begonnen. Etwa 70 Beamte konzentrieren sich zunächst auf das Festivalgelände. In Reihen marschieren sie über den verlassenen Platz und untersuchen zum Beispiel liegen gebliebene Zelte.

25-Jähriger verschwunden: 70 Polizisten suchen Festivalgelände ab

Auch die private Suchaktion rund um Anna L., der Freundin des Vermissten, geht weiter. Die Freiwilligen suchen unter anderem den Hollerner See ab, drei Kilometer vom Festival-Gelände. Dieser Weiher liegt allerdings westlich davon, zum Wohnort von Tobias D. geht es 15 Kilometer nach Osten. Das würde nicht zum Szenario passen, dass der betrunkene 25-Jährige versucht haben könnte, zu Fuß nach Hause zu gelangen. Allerdings deuten die von Suchhunden bestätigten Spuren darauf hin, dass Tobias in ein Auto gestiegen sein könnte.

Update vom 9. August, 9.50 Uhr: Seit inzwischen vier Tagen fehlt von Tobias D. jede Spur. Auch heute geht die Suche nach dem 25-Jährigen weiter. „Die Bereitschaftspolizei wird noch einmal ganz gezielt die Umgebung des Festivals absuchen“, sagt Andreas Aichele, Pressesprecher vom Polizeipräsidium Oberbayern Nord, auf Nachfrage von Merkur.de. Aktuell seien die Beamten schon vor Ort im Einsatz. Eine Hubschrauberstaffel sowie Beamte aus Erding und den umliegenden Dienststellen sollen die Suche ebenfalls unterstützen.

Vermisstensuche bei Eching
Der vermisste Tobias aus Eching ist tot. ©  Wilms/PI

25-Jähriger nach Festival vermisst: Bereitschaftspolizei sucht Umgebung von Festival ab

Anna L, die Freundin des Vermissten, hat auf ihrem Instagram-Account ebenfalls zur gemeinsamen Suche nach ihrem Freund aufgerufen. „An alle die mithelfen möchten: Wir treffen uns am Hollerner See Parkplatz ab 9 Uhr“, ist in ihrer Story zu lesen. Ein weiterer Post zeigt, dass auch L. bereits am Hollerner See ist.

Bei der Polizei gingen bislang vereinzelt Hinweise von Personen ein, die Tobias D. während des Festivalbesuchs am 05.08. und auch am 06.08.22 gesehen haben wollen. Diesen Hinweisen geht die Polizei nach, sie brachten jedoch bislang keine Erkenntnisse hinsichtlich des Verbleibs des Vermissten.

Update vom 8. August, 16.31 Uhr: Der 25-jährige Tobias D. aus Moosinning, wird seit dem späten Freitagabend vermisst. Bereits am Samstag startete die Polizei mit umfangreichen Suchmaßnahmen.

25-Jähriger vermisst: Polizei setzt Suche fort

Das Handy des Vermissten war am Tag seines Verschwindens bereits seit zirka 22.30 Uhr nicht mehr erreichbar und ist bis heute ausgeschaltet oder ohne Stromversorgung. Laut Polizeibericht war es zuletzt im Bereich des Festivalgeländes eingeloggt, so die polizeiliche Auswertung über den Netzbetreiber. Auch ein möglicher automatisierter Standortverlauf des Mobiltelefons über einen Cloudspeicher wurde von den Beamten überprüft, jedoch ohne weitere Erkenntnisse.

Die Polizeiinspektion Neufahrn setzt ihre Suchmaßnahmen weiter fort und wird dabei erneut von der Polizeihubschrauberstaffel und Kräften der Zentralen Ergänzungsdienste Erding sowie den umliegenden Dienststellen unterstützt. Die Angehörigen werden derzeit von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Update vom 8. August, 12.28 Uhr: Elf Einsatzkräfte der Suchhundestaffel IHV e.V. versuchten am Sonntagabend und in der Nacht zum Montag mit sieben Hunden eine Spur des jungen Mannes zu finden. Sie trafen sich nahe des Festivalgeländes mit Angehörigen des vermissten Tobias. „Und wurde ein Geruchsobjekt übergeben“, berichtet Jenny Füchsel, die Staffelführerin der Sektion Freising. Die Hunde nahmen den Geruch auf und zogen einheitlich die Heidestraße entlang Richtung Norden, in den Ort hinein. Viereinhalb Stunden lang war das Team hier unterwegs. Dann verlor sich die Spur, und die Hunde waren auch müde.

25-Jähriger nach Festival vermisst: Suchhundestaffel im Einsatz

„Der junge Mann war zu diesem Zeitpunkt schob über 40 Stunden vermisst“, sagt Füchsel. Eine Witterung aufzunehmen, die über 24 Stunden nach Verschwinden läge, sei für die Tiere sehr schwierig, „wenn nicht fast unmöglich, da ist man eigentlich chancenlos“. Zumal die Umstände am Freitagabend, zum Zeitpunkt des Verschwindens, sehr komplex waren: viele Besucher, Regen, feuchter Boden.

Nach wie vor wird auch via Facebook intensiv nach dem Vermissten gesucht. Offenbar wurde er „stark alkoholisiert“ und verletzt zuletzt gegen 23 Uhr am Eingang des Campingplatzes gesehen, als das Gelände am Freitagabend wegen des Unwetters geräumt wurde. Echinger werden nun gebeten, Garagen und Scheunen abzusuchen. Andere Festivalbesucher sollten ihre Smartphones und Kameras checken, ob der Vermisste möglicherweise auf Fotos zu sehen ist.

Ursprungsmeldung vom 7. August, 2022:

Eching/Eichenried - Der 25-jährige Tobias D. aus Eichenried wollte mit zwei Freunden unbeschwert auf der Brass Wiesn feiern. Seit Freitagabend wird er nach Angaben der Polizei aber vermisst. Gegen 21 Uhr verloren sich die Freunde aus den Augen. Wenig später brach auch der telefonische Kontakt ab.

Eichenried: 25-Jähriger nach Festival vermisst

An diesem Abend wurde auch das gesamte Festival am Echinger See im Landkreis Freising wegen eines Unwetters abgebrochen. Tausende machten sich auf den Heimweg. Von dem 25-Jährigen fehlte fortan jede Spur, am Samstag meldeten die Freunde ihn bei der Polizei als vermisst. Auch in den sozialen Netzwerken kursieren Suchaufrufe.

Umfangreiche Suchmaßnahmen mit Unterstützung eines Hubschraubers, der Wasserwacht, der Feuerwehr und der Rettungshundestaffel blieben am Samstag bis in die frühen Morgenstunden ohne Erfolg.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Erding-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare