+

Unfall

FTO nach Kollision stundenlang gesperrt

Finsing – Zwei Autos sind am Freitag gegen 19.15 Uhr auf der Flughafentangente Ost zusammengestoßen. Ein 23-jähriger BMW-Fahrer zog sich dabei laut Polizei eine Prellung der Schulter und ein Schleudertrauma zu.

Der junge Mann wurde vom BRK ins Klinikum Erding gebracht. Die FTO war für die Bergung der Fahrzeuge von 19.30 bis 22 Uhr komplett gesperrt. Unfallverursacher war nach Angaben der Polizei ein 71-Jähriger. Bei dessen Fahrt aus Richtung der A94 in Richtung Erding geriet sein Mercedes GLE aus unbekannten Gründen auf die Gegenspur. Der entgegenkommende 23-Jährige konnte mit seinem BMW 730d nicht mehr rechtzeitig ausweichen, und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Mercedes des Unfallverursacher geriet auf Grund eines Ausweichmanövers in den rechten Straßengraben und blieb dort liegen. Der SUV wurde dabei an der linken Fahrzeugfront und der gesamten linken Seite stark beschädigt. Der BMW des 23-Jährigen zeigt Beschädigungen an den gleichen Stellen. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beträgt jeweils 10 000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allerletzte Chance für zwanghaften Dieb
Acht Mal ist ein Grieche bereits wegen Diebstahls angeklagt worden. Auch nach dem neunten Prozess muss er nicht ins Gefängnis – obwohl er nicht zimperlich vorging.
Allerletzte Chance für zwanghaften Dieb
Ölfilm auf der Sempt
Zu einem Umwelteinsatz mussten am Sonntagabend kurz nach 18 Uhr die Feuerwehren Langengeisling und Erding ausrücken.
Ölfilm auf der Sempt
DNS überführt Einbrecher (33)
Moderner Kriminaltechnik ist es zu verdanken, dass ein Wohnungseinbruch in Erding aufgeklärt werden konnte.
DNS überführt Einbrecher (33)
Herzlich, authentisch, respektvoll – Ronaldo aus nächster Nähe
Cristiano Ronaldo ist in aller Munde. Der portugiesische Weltfußballer hat bei der WM bislang alle vier Tore für sein Team geschossen. Doch Ronaldo polarisiert: Die …
Herzlich, authentisch, respektvoll – Ronaldo aus nächster Nähe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.