+

Aufs Navi vertraut: Ehepaar landet im Wald

Isen - Völlig verfranzt hat sich ein 70-jähriger Autofahrer auf der Heimfahrt vom Münchner Flughafen. Sein Heimweg endete im Wald. Hätte er doch nur auf seine Frau gehört.

Folgen Sie merkur-online.deauf Facebook

Die Dorfener Polizei berichtet, dass der Mann mit seiner Gattin nach einem anstrengenden Flug auf dem schnellsten Weg heim wollte. Entsprechend programmierte er sein Navigationsgerät - ein fataler Fehler. Die Route führte über Isen in Richtung Maitenbeth. Der 70-Jährige vertraute der Technik und landete schließlich auf einem völlig verschneiten Feldweg durch das Schnauppinger Holz. Dort fuhr sich der Wagen prompt fest. Das Ehepaar wählte den Notruf und konnte grob den Standort angeben. Eine Streife der Dorfener Polizei machte sich auf die Suche und entdeckte schließlich den Salzburger zu Fuß im Wald. Erst nach mehreren Stunden konnte der Wagen mit Hilfe eines Abschleppunternehmers wieder flottgemacht werden. Erleichtert gab der Mann zu Protokoll, künftig auf seine Frau zu hören, die ihn gewarnt hatte, auf den Waldweg abzubiegen.

(ham)

Auch interessant

Kommentare