1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding

Neu-Fischer fängt 38-Kilo-Waller

Erstellt:

Kommentare

null

Walpertskirchen - Erst vor einem Jahr ist Mathias Perl unter die Fischer gegangen, und dann sowas: Einen riesigen Waller zog der Walpertskirchener aus dem Vereinsgewässer der Anglergilde Sempt Markt Schwaben bei Eicherloh.

Der Fisch ist 1,68 Meter lang und bringt 38 Kilo auf die Wage. Um 20.30 Uhr hatte Perl die Rute ausgeworfen, eine halbe Stunde tat sich nichts. Perl: „Als um 21 Uhr ein Vereinsmitglied vorbeischaute, fachsimpelten wir noch ein wenig übers Angeln, als er mich plötzlich darauf hinwies, dass meine Pose weg ist. Ich ging zur Rute, und nach kräftigem Anhieb und starkem Ruck war es mir klar, dass es sich um etwas Großes handeln muss.“ Dank der Spezialausrüstung, die für solche Giganten benötigt wird, konnte der Walpertskirchener den Urianer nach etwa 15 Minuten Drill mit mehreren starken Fluchtversuchen mit Hilfe des Kollegen an Land ziehen. Perl: „Für mich, da es mein erster Fisch dieser Größe war und ich erst seit einem Jahr angle, ein riesen Erfolgserlebnis.“ Der kapitale Waller wurde filetiert und wird nun nach und nach verspeist. Perl: „Die ersten haben schon gesagt, dass er super schmeckt.“ ml/Foto: fkn

Auch interessant

Kommentare