Zwei Bisse

Hund beißt Jungen in die Wade - Frauchen ignoriert das einfach

  • schließen

Ein Hund hat einen 13-Jährigen in Niederneuching in die Wade gebissen. Die Halterin hat das laut Polizei nicht gekümmert.

Niederneuching - Leicht verletzt wurde ein 13-jähriger Neuchinger am Donnerstag, als er zu Fuß auf dem Weg zu einer Bushaltestelle an der Kirchenstraße war. Dort kam ihm laut Polizei eine bislang unbekannte Frau mit angeleintem Hund entgegen.

Im Vorbeigehen biss der Hund dem Buben plötzlich zweimal in die linke Wade, wodurch dieser leicht verletzt wurde. „Die Frau kümmerte sich jedoch nicht um den Buben, sondern setzte ihren Weg mit dem Hund fort“, schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht. Sie versucht nun, die Hundehalterin zu ermitteln. Sie erwartet eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. 

Rubriklistenbild: © dpa / Soeren Stache

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Walzertanzen in der Apotheke
Klingt komisch, ist es aber nicht: In der Parkapotheke in Dorfen kann man Walzer tanzen. Apotheker Jens Krautscheid setzt auf den Apotheken-Walzer als Mittel zur Wahrung …
Walzertanzen in der Apotheke
Karotten weisen den Weg zum Klimaschutz
Das Bild ist anschaulich: Man hält einem Esel eine Karotte vor die Nase. Dadurch wird er motiviert, sich zu bewegen. Neudeutsch nennt man das „Carrotmob“ – ein solcher …
Karotten weisen den Weg zum Klimaschutz
Viele Jäger wollen Nachtsichtgeräte
Nach den Fällen von Afrikanischer Schweinepest in Belgien breitet sich auch im Landkreis die Angst vor der Tierseuche weiter aus. Während der Kreisjagdverband auf …
Viele Jäger wollen Nachtsichtgeräte
Taufkirchen Gemeinde kommt Anwohnern entgegen
Die umstrittene Bebauung des Bernrock-Grundstücks ist einen Schritt weiter gekommen. Auf Druck von Anwohnern wurde unter anderem die Bebauungsdichte reduziert.
Taufkirchen Gemeinde kommt Anwohnern entgegen

Kommentare