+
Der Vorstand des Burschenvereins Oberneuching (v. l.): Schriftführer Hans Schindlbeck, 2. Kassier Stefan Kressirer, Kassier Michael Mittermaier, Vorsitzender Bernhard Schindlbeck, 2. Vorsitzender Florian Hainz, 2. Gerätewart Michael Schmidt, Gerätewart Andreas Eder und Fahnenjunker Seppi Widl.

Burschenverein Oberneuching 

Bewährter Vorstand, ruhiges Veranstaltungsjahr

  • schließen

In der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Neuwirt wurde Bernhard Schindlbeck erneut zum Vorsitzenden des Burschenvereins Oberneuching gewählt.

Oberneuching Bernhard Schindlbeck bleibt Vorsitzender des Burschenvereins Oberneuching. 45 Mitglieder schickten ihn in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Neuwirt in seine nächste Amtszeit.

Bestätigt wurde auch sein Stellvertreter Florian Hainz. Als Kassier beerbt Michael Mittermaier Stefan Kressirer. Der wiederum löst Thomas Weber als 2. Kassier ab und bleibt so dem Vorstand treu. Auch Andreas Eder und Hans Schindlbeck gehören als Gerätewart beziehungsweise Schriftführer weiter der Führungsriege an. Alexander Zehetmeier verabschiedete sich als 2. Gerätewart. Ihn löst der bisherige Fahnenjunker Michael Schmidt ab. Dessen Amt übernimmt Seppi Widl.

In seinem Rückblick berichtete Schindlbeck vom Maibaumstüberl, Maibaumaufstellen und der Beachparty, die Jahr für Jahr viele Gäste anzieht. Auch Ausflüge, interne Veranstaltungen und Hochzeiten standen auf dem Programm. Heuer sind neben der Beachparty im November keine größeren Veranstaltungen geplant. „Es sind genug Burschenfeste“, stellte Schindlbeck fest. Gemeint sind damit Fahnenweihen von Burschen- und Dirndlvereinen, zu denen die Oberneuchinger eingeladen sind. „Alle können wir natürlich nicht besuchen, aber wir werden uns Mühe geben“, sagte der Vorsitzende. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Radl Presssack und eine Flasche Rum
Zehn Burschen, zwei gemeinsame Leidenschaften – so entstand vor fünf Jahren der RW Bresssog n. e. V. Mittlerweile sind es 13 Mitglieder – dabei ist die Aufnahmeprüfung …
Zwei Radl Presssack und eine Flasche Rum
Buslinie 501: Wartenberg ist mit an Bord
Der Streit um die Fahrplanerweiterung der Buslinie 501 scheint kein Ende zu nehmen. Nun geht es um eine Probezeit.
Buslinie 501: Wartenberg ist mit an Bord
Kletterseile und genug Platz zum Toben
Noch im Herbst starten die Arbeiten am neuen Waldspielplatz bei Fraunberg. Die Projektgruppe hat bei einem Planungstreffen Gestaltung und Arbeitsschritte besprochen.
Kletterseile und genug Platz zum Toben
51 Mal bayerische Lebensfreude
Was ist bayerische Lebensfreude? Die VHS zeigt in einer Fotoausstellung was verschiedene Menschen darunter verstehen. 
51 Mal bayerische Lebensfreude

Kommentare