+++ Eilmeldung +++

Eine Woche vor der Wahl: US-Senat bestätigt Amy Coney Barrett am Supreme Court

Eine Woche vor der Wahl: US-Senat bestätigt Amy Coney Barrett am Supreme Court
Ein Einbahnstraßenschild steht an einer Hecke
+
Zur Einbahnstraße wird die Straße Am Bründl in Oberneuching nicht. Anwohner kritisieren hier gefährliche Situationen mit parkenden Fahrzeugen.

Kritik an Parksituation Am Bründl

Gefahr in der Siedlung?

  • vonDaniela Oldach
    schließen

Gefährliche Situationen auf der Straße Am Bründl kritisiert ein dort wohnendes Ehepaar. Dort wird es aber weder eine Einbahnstraßen-Regelung, noch eine Halteverbotszone geben.

Oberneuching – Mit 30 km/h dürfen Autofahrer die Straße Am Bründl in Oberneuching befahren. Doch laut einem dort wohnenden Ehepaar kommt es in der Siedlung oft zu gefährlichen Situationen mit parkenden Fahrzeugen. Die Sicht sei stark eingeschränkt, besonders in der Kurve ab den Hausnummern 5 bis 7. Eine Einbahnstraßen-Regelung oder eine Halteverbotszone könne an besagter Stelle Abhilfe schaffen, haben die Anlieger in einem Brief an die Kommune geschrieben. Der Gemeinderat Neuching befasste sich jetzt mit der Thematik.

Die Diskussion um eine Einbahnstraße war jedoch schnell ausgebremst. Denn wenn es rein um die Parksituation gehe, sei diese Lösung eher kontraproduktiv. In Einbahnstraßen dürfe nämlich in Fahrtrichtung links und rechts gehalten und geparkt werden, hieß es.

Beim Halteverbot würde sich laut Verwaltung nur ein eingeschränktes Halteverbot im Kurvenbereich anbieten. Dann könnten Autos für drei Minuten abgestellt werden, beispielsweise um Einkäufe auszuladen. Doch auch mit dieser Idee konnten sich die Räte nicht so recht anfreunden.

„Wir sollten einen Test machen, ob man mit einem Feuerwehrauto durchkommt“, schlug Dritter Bürgermeister Manfred Mittermaier (FWG) vor. „Der beste Indikator ist die Müllabfuhr“, meinte hingegen Otto Hainz (SPD). Wenn es von Seiten der Abfallentsorger keine Probleme gebe, dürfte die Verkehrssituation im Grünen Bereich sein. Mittermaier wies aber darauf hin, dass man abends schauen sollte. Denn wenn die Müllabfuhr tagsüber die Straße passiere, „stehen die Lkw auch nicht da“.

Einstimmig lehnten die Räte ein eingeschränktes Halteverbot auf Höhe Am Bründl 5 bis 7 ab. Dafür aber wird der angeregte Test mit dem Feuerwehrauto durchgeführt. Und laut Hainz sollte man auch schauen, wie dann die ausgewiesenen Stellplätze genutzt werden und ob diese die Situation in der Siedlung erschweren.  

do

Auch interessant

Kommentare