Gemeinderat Neuching 

Förderung für die Jugend verdoppelt

  • schließen

Über mehr Geld dürfen sich die Neuchinger Vereine freuen, die Jugendarbeit betreiben. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Dienstagabend die Förderung nahezu verdoppelt.

Oberneuching– 100 Euro pauschal und pro Mitglied unter 18 Jahren noch einmal 20 Euro: Grünes Licht für diese Förderung der Jugendarbeit hatte der Gemeinderat Neuching schon im Februar signalisiert. Jetzt hat das Gremium auch die entsprechenden Richtlinien einstimmig beschlossen.

Wie in der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend bekannt wurde, ist es jedoch Voraussetzung, dass die Vereine zum Stichtag 31. Dezember der Kommune die Zahl der Jugendlichen mitteilen. Versäumen sie dies, gibt es kein Geld.

„Damit haben wir die Förderung mehr oder weniger verdoppelt“, meinte Bürgermeister Hans Peis. Denn früher waren die Gelder gestaffelt. Bisher gab es für Clubs mit einem bis drei Jugendlichen eine Pauschale von 50 Euro und ab vier bis zehn Jugendlichen 100 Euro. Hinzu kam eine Förderung von zehn Euro pro Person ab dem elften Jugendlichen. Diese Sätze galten pro Abteilung des Vereins.

Die neuen Sätze kommen für Vereine zum Tragen, die ihren Sitz im Gemeindegebiet Neuching haben. Der Wohnsitz der Kinder spielt keine Rolle. Ein Sonderfall ist hierbei die JFG Speichersee 04. In der Jugendfördergemeinschaft kicken die Nachwuchsfußballer von der D- bis zur A-Jugend der SpVgg Neuching und des FC Finsing.

Kicker aus den USA im Juni zu Besuch

Im Juni erhalten sie Besuch aus den USA. Ein Club aus der Nähe von Philadelphia schaut am Mittwoch, 21. Juni, in Neufinsing vorbei. Deshalb gibt es am Sportgelände in Neufinsing ein großes JFG-Fest, bei dem vier Teams aus den beiden Gemeinden gegen vier Mannschaften aus der USA-Auswahl spielen.

Die amerikanischen Mannschaften nehmen an den United-World-Games im österreichischen Klagenfurt teil und verbinden diese Reise mit einem Besuch in Bayern. Die Kosten für die Neufinsinger Veranstaltung liegen bei rund 3000 Euro. Die JFG-Vorsitzenden Claus Tebart und Robert Edlfurtner baten bei der Kommune deshalb um finanzielle Unterstützung. Ihr Vorschlag ist es, die Kosten nach der Einwohnerzahl aufzuteilen. Das wären für Neuching 1100 Euro.

Ratsmitglied Markus Hermansdorfer (ÜWG) befürchtete eine doppelte Bezuschussung, sodass die SpVgg Neuching und die JFG Speichersee von der neuen Regelung profitieren würden.

Da es sich bei dem Zuschuss für das Fußballfest im Sommer aber nicht um die Vereinsförderung handelte, sondern um eine einmalige Zahlung, stimmte auch Hermansdorfer wie alle seinem Ratskollegen zu.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lieber predigen als rechnen
Ein großer Tag für den Pfarrverband Holzland: In knapp zwei Wochen wird der Niederstraubinger Thomas Attensberger im Dom zu Eichstätt zum Priester geweiht. Seinen …
Lieber predigen als rechnen
Die Blaskapelle kann auch Salonmusik
Die Blaskapelle Hohenpolding, unter der Leitung von Anton Gerbl, hat die Salonmusik vor etlichen Jahren in ihr Repertoire aufgenommen.
Die Blaskapelle kann auch Salonmusik
Diebe bringen Prachtstangerl zurück
Die Maibaumfreunde Armstorf haben ihren Prachtbaum zurück, den die Stierberger Burschen stibitzt hatten.
Diebe bringen Prachtstangerl zurück
Hubensteiner Hattrick
Die Schloßschützen Hubenstein sind in der Gemeinde Taufkirchen das Maß aller Dinge. Sie waren auch bei der 45. Gemeindemeisterschaft nicht zu schlagen und haben damit …
Hubensteiner Hattrick

Kommentare