Verabschiedung: Neuchings Altbürgermeister Hans Peis (l.) und der amtierende Rathauschef Thomas Bartl (r.) bedankten sich bei den ausgeschiedenen Gemeinderäten Josef Waldherr, Nicole Hermansdorfer, Monika Mair und Andreas Kroh (ab 2. v. l.) für ihr Engagement.
+
Verabschiedung: Neuchings Altbürgermeister Hans Peis (l.) und der amtierende Rathauschef Thomas Bartl (r.) bedankten sich bei den ausgeschiedenen Gemeinderäten Josef Waldherr, Nicole Hermansdorfer, Monika Mair und Andreas Kroh (ab 2. v. l.) für ihr Engag ement.

Dank von Amtsinhaber und Altbürgermeister

Neuchinger Löwen für ehemalige Gemeinderäte

  • vonDaniela Oldach
    schließen

Vier ehemalige Neuchinger Gemeinderäte wurden jetzt verabschiedet. Für sie gab es den Dank von Amtsinhaber und Altbürgermeister - und Neuchinger Löwen aus Porzellan.

Oberneuching – Vier Ratsmitglieder sagten dem Neuchinger Gemeinderat Adieu. Erste Amtshandlung des frischgebackenen Altbürgermeisters Hans Peis war die Verabschiedung „seiner“ ausgeschiedenen Ratskollegen Monika Mair (ÜWG), Nicole Hermansdorfer (SPD), Andreas Kroh (parteilos) und Josef Waldherr (SPD).

Mair gehörte dem Gremium von 2014 bis 2020 an und war unter anderem im Bau- und Rechnungsprüfungsausschuss sowie stellvertretende Verbandsrätin der Neukobau. Hermansdorfer kam im Januar 2014 als Nachrückerin für den damals ausgeschiedenen Otto Hainz in den Rat. Sie war ebenfalls im Rechnungsprüfungsausschuss sowie stellvertretendes Mitglied im AZV und bei der Neukobau.

Mit 25 Jahren war Kroh (damals CSU) 2008 der jüngste Neuchinger Gemeinderat. „Der Andi ist einer der Gemeinderäte, die mich am meisten angerufen haben“, blickte Peis zurück. Kroh war unter anderem sechs Jahre lang Mitglied in der Gemeinschaftsversammlung der VG Oberneuching und stellvertretendes Mitglied im Bauausschuss. Ebenfalls seit 2008 gehörte Josef Waldherr dem Gemeinderat an. „Er hat schon immer gesagt, was er sich gedacht hat“, so Peis. Waldherr hatte damals den Antrag gestellt, dass die Sitzungen spätestens um 23 Uhr beendet sein müssen. Dies gilt immer noch.

Peis versäumte es auch nicht, sich bei Martin Wittmann (FWG) zu bedanken, der im vergangenen Dezember aus gesundheitlichen Gründen ausgeschieden war (wir berichteten). Wittmann war ebenfalls seit 2008 dabei. „Er war ein ganz, ganz wertvoller Gemeinderat. Und das, was ich manchmal nicht erreicht habe, hat er dann erreicht“, so Peis über dessen besonnene Art.

Während Hermansdorfer und Mair den Wiedereinzug nicht geschafft hatten, hatten Waldherr und Kroh nicht mehr kandidiert. Durch das Ausscheiden der beiden Frauen ist Beatrix Ertl (CSU) nun die einzige Frau im Gremium. Bürgermeister Thomas Bartl (CSU) bedankte sich ebenfalls bei den Ausgeschiedenen und überreichte ihnen Neuchinger Löwen aus Porzellan.  do

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

In der Luft setzen plötzlich die Wehen ein
So etwas erlebt man am Flughafen München auch nicht alle Tage. Auf dem Flug von Bukarest nach Basel setzten bei einer Passagierin plötzlich die Wehen ein.
In der Luft setzen plötzlich die Wehen ein
B 388: Auto erfasst Fußgänger
Schwere Verletzungen erlitten hat am Freitagmittag ein Mann, der bei Taufkirchen unvermittelt auf die B 388 gelaufen ist.
B 388: Auto erfasst Fußgänger
Kommentar: Mindestpreise? Ohne geht‘s wohl nicht
Alles reden von mehr Tierwohl und gesunden Produkten. Und all das aus einer intakten Natur. Wenn man alles in Einklang bringen will, könnten Mindestpreise ein guter Weg …
Kommentar: Mindestpreise? Ohne geht‘s wohl nicht
Als der Kunde im Frisörstuhl starb
Man kennt es höchstens aus alten Mafia-Filmen, dass mal jemand beim Frisör sein Leben lässt. Günther Denzinger hat das tatsächlich erlebt. Und zwar nicht vor dem …
Als der Kunde im Frisörstuhl starb

Kommentare