Manuel Neuer operiert! Keeper fällt aus

Manuel Neuer operiert! Keeper fällt aus
Optimistisch in die Zukunft blicken die Neuchinger Sportfischer (vorne, v. l.): Günter Heinrich, Franziska, Markus und Franz Hermansdorfer, Bürgermeister Hans Peis, Max Graßl; (hinten, v. l.): Josef Bartl, Sebastian Stuber, Andreas Mair, Wolfgang Haßelbeck, Reinhard Wagner, Markus Kratzer, 2. Bürgermeister Martin Bichlmeier, Martin Mair und Stefan Edenhofer. foto: mxg

Jahreshauptversammlung

Sportfischerverein Neuching wählt neuen Vorstand

Neuching – Generationswechsel beim Sportfischerverein Neuching: In der Hauptversammlung haben die in einer Rekordzahl erschienenen Mitglieder für ein stark verjüngtes Führungsteam gesorgt. Nahezu alle wichtigen Posten haben sie mit jüngeren Personen neu besetzt, ohne allerdings gänzlich auf die Erfahrung einiger alter Hasen zu verzichten.

Das war auch notwendig, nachdem sich Vorsitzender Max Graßl, der sein Amt auf den Tag genau vor 30 Jahren in Angriff genommen hatte, nicht mehr zur Wiederwahl stellte. Zusammen mit seinen Weggefährten Ludwig Hermansdorfer (Schriftführer seit 30 Jahren) und Johann Hermansdorfer (2. Vorsitzender seit 28 Jahren) machte er den Weg frei für die jüngere Generation. Graßl machte in seiner Abschiedsrede noch einmal deutlich, dass er und seine Mitstreiter einen überaus erfolgreichen, modernen und angesehenen Verein in die Hände ihrer Nachfolger legten. Er betonte, dass er im Guten abtrete – „ohne Not oder Querelen“.

Neuchings Bürgermeister Hans Peis bedankte sich bei Graßl und seinen langjährigen Mitstreitern für ihre erfolgreiche Arbeit. Der Verein habe großes Ansehen in der Gemeinde, und sein Wirken, sei es in Natur- und Umweltschutz oder auch bei der Jugendarbeit, sei hoch anerkannt. Dies alles sei aber nur durch gemeinsames Schaffen möglich geworden, so Peis.

Zum neuen Vorsitzenden wählten die Mitglieder Markus Hermansdorfer, sein Stellvertreter ist Markus Kratzer. Den Posten des Schriftführers übernimmt ab sofort Reinhard Wagner, der bislang 2. Jugendwart gewesen ist.

Zu Beginn der Versammlung hob Graßl in seinem Rechenschaftsbericht für 2015 besonders das traditionelle Fischerfest hervor, während Gewässerwart Martin Mair von den umfangreichen Besatzmaßnahmen und Arbeitseinsätze an den sechs Vereinsgewässern berichtete.

Wagner blickte als scheidender 2. Jugendwart auf ein sehr aktives Jahr seiner 31 Schützlinge zurück. Einladungen zu den Jugendfischen mehrerer Vereine seien ebenso gerne angenommen worden wie das dreitägige Zeltlager bei den befreundeten Dorfener und Altenerdinger Fischern. Kassier Andreas Mair musste zwar einen Verlust zum Jahresende vermelden. Dieser sei aber ausschließlich durch den notwendig gewordenen Anbau an den bestehenden Geräteschuppen zustande gekommen.  mxg

Die neue Vorstandsriege:

Vorsitzender: Markus Hermansdorfer (neu), 2. Vorsitzender: Markus Kratzer (neu), Schriftführer: Reinhard Wagner (bisher 2. Jugendwart), Kassier: Andreas Mair (wie bisher), Gewässerwart: Martin Mair (wie bisher), 2. Gewässerwart: Stefan Edenhofer (neu), Jugendwart: Bernhard Ostermair (wie bisher), 2. Jugendwart: Wolfgang Haßelbeck (neu), 2. Schriftführer: Franziska Hermansdorfer (neu), 2. Kassier: Franz Hermansdorfer (wie bisher), Gerätewart: Josef Bartl (neu), Revisoren: Martin Bichlmeier und Günter Heinrich (wie bisher) .

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vier neue Feuerwehrfrauen
Durch die Beförderung vier neuer Feuerwehrfrauen hat die Feuerwehr Buch am Buchrain nun sieben Frauen im Dienst.
Vier neue Feuerwehrfrauen
Die Mittagsbetreuung bleibt
Die Gemeinde Wörth hält am Konzept der Mittagsbetreuung fest und richtet vorerst keine Offene Ganztagsschule ein. Mit dieser Entscheidung entspricht die Gemeinde dem …
Die Mittagsbetreuung bleibt
Heimatstube: Zurück auf die Schulbank
Im Forsterner Heimatmuseum rührt sich was: Dem Themenkomplex „Schule“ ist ein Bereich gewidmet. In der Jahreshauptversammlung des Vereins für Gartenbau und Heimatpflege …
Heimatstube: Zurück auf die Schulbank

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare