Hans Peis Der Neuchinger Bürgermeister freut sich, dass das Gewerbegebiet endlich realisiert werden kann.

Gemeinderat Neuching

Neues Gewerbegebiet für Neuching

Neuching - Ein Weihnachtsgeschenk macht der Gemeinderat Neuching Betrieben, die erweitern wollen. Denn die Kommune wird ein neues Gewerbegebiet realisieren.

Anfragen von heimischen Unternehmen, die erweitern wollen, liegen Bürgermeister Hans Peis schon länger vor. „Doch es fehlte immer an geeigneten Flächen und Voraussetzungen“, sagte der Rathauschef in der Gemeinderatssitzung am Dienstag. „So war es leider eine jahrelange Thematik“, ergänzte er.

Seit 2007 waren zwar diverse Gespräche mit Grundstückseigentümern geführt worden, aber die Rahmenbedingungen passten nicht. Jetzt hat sich das Blatt gewendet. Unmittelbar an das bestehende Gewerbegebiet Neufinsing an der Staatsstraße 2082 hat die Gemeinde von verschiedenen Eigentümern insgesamt rund 35 000 Quadrameter an Flächen erworben. Die Verträge sind bereits unterschrieben.

Der Gemeinderat segnete am Dienstag in nichtöffentlicher Sitzung die Notarverträge ab und beschloss anschließend in öffentlicher Zusammenkunft die neunte Änderung des Flächennutzungsplanes. Zudem fasste das Plenum den Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan. Auch der Name des künftigen Areals steht schon fest: Das Gewerbegebiet wird Lüßwiesen heißen.

Mit den Planungen wird der Planungsverband München beauftragt. Einstimmig gab auch hier das Gremium Grünes Licht. Der weitere Zeitplan: Liegen die Entwürfe vor und werden vom Gemeinderat abgesegnet, startet die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange. Parallel wird der Flächennutzungsplan geändert. Gleichzeitig können sich auch potenzielle Bewerber im Rathaus melden. Die Planung und Erschließung soll 2015 von statten gehen. Läuft alles nach Plan, können im Frühjahr 2016 die ersten Bagger rollen.

Den Quadratmeterpreis hat der Gemeinderat noch nicht festgelegt. Finanziell muss zuerst die Kommune in Vorleistung gehen. Die Kosten für die Erschließung schätzt Peis auf rund eine halbe Million Euro. Hinzu kommen die Grundstückskäufe.

Erschlossen werden soll das Gewerbegebiet Lüßwiesen über eine eigene Zufahrt von der Staatsstraße 2082. Zudem hat Neuching die Zusage der Nachbarkommune Finsing, dass über ein freies Finsinger Grundstück eine Verbindung geschaffen werden soll. Damit werden beide Gewerbegebiete miteinander verbunden. Sollte für das Gewerbegebiet Neufinsing einmal eine Erweiterungsmöglichkeit notwendig werden, wird auch ein Stich dafür freigehalten. Darauf haben sich die beiden Gemeinderäte verständigt.

Lüßwiesen hieß ursprünglich das Neufinsinger Areal. Vor einigen Jahren beschloss der Finsinger Gemeinderat, es in Gewerbegebiet Neufinsing umzubenennen. Hintergrund: Lüßwiesen hatte kein Unternehmen im Navigationsgerät gefunden. do

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare