+
Fleißige Schulweghelfer (v. l.): Sabine Mittermaier, Jürgen Beranek, Ursula Matzinger, Gertrud Ebner, Angelika Steiner, Karin Michalik, Janet Schlaffer, Helga Peis, Joe Miehle, Annette Gschwendtner, Otto Neumayr sen., Anneliese Schlaffer und Neuchings Bürgermeister Hans Peis. Nicht auf dem Foto: Heidi Schwirblatt, Christine Beuchert, Sigrid Reimöller, Ingrid Neumayr und Reinhard Wagner.

Sicher über die Strasse

Schulweghelfer gesucht

Neuching – Die Schulweghelfer der Gemeinde Neuching verrichten seit mehr als zehn Jahren in vorbildlicher Weise ihren Dienst in der Gemeinde.

Sie helfen den Kindern und Jugendlichen beim Überqueren der Straßen, die vor allem in der Morgenzeit sehr stark befahren sind, und übernehmen die Aufsicht an der Haltestelle sowie beim Einsteigen in die Busse. Sie geben vor allem auch den Schulanfängern Hilfestellung und Sicherheit in den Anfangsmonaten.

Bürgermeister Hans Peis dankte den Damen und Herren im Namen der Gemeinde für ihren Einsatz im abgelaufenen Schuljahr bei einem gemeinsamen Abendessen. Einen Blumenstrauß erhielt auch die Wirtin Annette Gschwendtner für die Unterstützung der Schulweghelfer während des ganzen Jahres. Bei ihr sind die Sicherheitskleidung und die Warnkellen untergebracht – und bei schlechtem Wetter gibt es auch mal ein warmes Getränk für die durchgefrorenen Helfer.

Damit der Dienst für die Familien, Kinder und Jugendlichen weiter angeboten werden kann, sucht die Gemeinde Neuching weitere Mütter, Väter, Omas, Jugendliche oder andere interessierte Bürger. Wer sich monatlich ein- bis zweimal wochentags von 7 bis 8 Uhr Zeit für die Kinder der Gemeinde nehmen will, kann sich an die Verwaltungsgemeinschaft Oberneuching, Tel. (0 81 23) 93 26 60 sowie direkt an Bürgermeister Peis oder an einen der Schulweghelfer wenden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bomben im Boden sind ihr Geschäft
EMC Kampfmittelbeseitigung sorgt in ganz Deutschland für Sicherheit. Das Langenpreisinger Unternehmen eröffnet nun auch eine Schule für dieses gefährliche Geschäft.
Bomben im Boden sind ihr Geschäft
Rechte Hetze, linke Ideologie und Schüler, die selbst denken können
Am Gymnasium Dorfen ist von der Schulleitung eine von Schülern organisierte und auch von der Schule auch genehmigte politische Podiumsdiskussion kurzfristig untersagt …
Rechte Hetze, linke Ideologie und Schüler, die selbst denken können
Bald auch Hilfen für Einheimische
In der Taufkirchener Puerto Jugendwohngemeinschaft von Condrobs sollen in absehbarer Zeit nicht nur unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreut werden, sondern auch …
Bald auch Hilfen für Einheimische
50 Jahre gelebte Barmherzigkeit
Seit 50 Jahren ist das Wohn- und Pflegeheim der Barmherzigen Brüder in Algasing eine Heimat für Menschen mit Behinderung. Trotz Umbruchs soll das Kloster ein Haus der …
50 Jahre gelebte Barmherzigkeit

Kommentare